Verwaltung von Riesterverträgen: Wie Versicherer Kosten sparen

Immer mehr Versicherer ziehen sich aus dem Riester-Neugeschäft zurück und verwalten lediglich die Altbestände. Das kostet Geld, bringt wenig Erträge und bindet Ressourcen, die an anderer Stelle dringend benötigt werden. Zusätzlich steigen die Komplexität und der Beratungsaufwand durch Neuregelungen wie beispielweise im Zulageverfahren. Viele Anbieter suchen nach Lösungen, um Prozesse effizient zu
gestalten und Kosten zu senken. Kann Outsourcing Abhilfe schaffen?

Weiterlesen

Riester-Rente „mickriges Taschengeld“

Dass die Riester-Rente ein Flop ist, will sich die Versicherungsbranche nicht eingestehen. Einige Manager glauben sogar an ein Comeback. In der Praxis hält sich der finanzielle Mehrwert der staatlich geförderten Zusatzrente stark in Grenzen, wie die Bild-Zeitung unter Berufung auf erste Auszahlungsstatistiken des Bundesfinanzministeriums berichtet.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

BGH kippt Gebührenklausel in Riester-Sparverträgen

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat eine umstrittene Klausel zu Abschluss- und Vermittlungskosten eines Riester-Vertrages gekippt. Betroffen ist das Riester-Altersvorsorgemodell der Sparkasse Günzburg-Krumbach. Geklagt hatte die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg – dort empfiehlt man nun allen Verbrauchern, ihre Riester-Verträge genauer unter die Lupe zu nehmen. Muss das auch die Versicherungsbranche beunruhigen?

Weiterlesen

Ergo-Vorstand Horn im Interview: „Handlungsleitendes Motiv sollte das Thema Einfachheit sein“

Oliver Horn gehört zu den Managern, die Riester im Kern für ein gutes Produkt hielten, es in seiner jetzigen Form aber als zu kompliziert und insgesamt für überholt betrachten. Bei der Bewertung der ersten Ergebnisse der Fokusgruppe Altersvorsorge hält sich der für Vorsorge und Leben zuständige Vorstand diplomatisch zurück. Ein Punkt stört ihn besonders. Welcher das ist, verrät Horn im VWheute-Gespräch.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Hochschulprofessor zerlegt Riester-Reformvorschläge und attackiert Versicherungslobby

Hartmut Walz bezeichnet die Empfehlungen der Fokusgruppe zur Altersvorsorgereform im Manager Magazin als „ein insgesamt unbefriedigendes Stückwerk“. Viele Verbesserungsvorschläge seien „bedeutungslos oder gar Nebelkerzen, um insbesondere der Versicherungsbranche möglichst lange noch möglichst große Ertragspotentiale des privaten Altersvorsorgegeschäfts zu erhalten“, glaubt der Professor der Hochschule Ludwigshafen für Wirtschaft und Gesellschaft. Versicherer hätten die Reform abgebremst.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Tops und Flops der Woche: Kein zweiter Ermotti, Riester runtergeputzt und Inter-pretationsspielräume

Der Schweizer Rückversicherer Swiss Re lässt nach dem aufsehenerregenden Abgang von Top-Manager Sergio Ermotti zu UBS Ruhe im Verwaltungsrat einkehren. Deutsche Versicherer machen Riester dem Erdboden gleich und bereiten sich auf das Next Level vor, während die Mannheimer Inter-Versicherung ihre Geschäftsentwicklung recht eigenwillig interpretiert. In einer exklusiven Einordnung kommentiert die VWheute-Redaktion an dieser Stelle die Tops und Flops der Woche.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Tops & Flops der Woche: DZ Bank kommt Rollinger zuvor, Zurich kürzt Riester falsch, Leitermann poltert, DEVK hilft

„Signal“-Chef Ulrich Leitermann positioniert sich gegen den Trend zum Homeoffice und das Landgericht Köln verbietet eine Riester-Kürzung der Zurich - eventuell mit Signalwirkung für die Branche. Die DEVK hilft Menschen derweil beim Versicherungsdeutsch, während Norbert Rollinger nicht der Herr beim Verkünden der eigenen Zahlen ist. In einer exklusiven Einordnung kommentiert die VWheute-Redaktion an dieser Stelle die Tops und Flops der Woche.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

„Wir wollen nicht enden wie die katholische Kirche“

Ein Satz, der aufrüttelt. Der neue GDV-Präsident Norbert Rollinger wählte ihn bewusst, um darauf hinzuweisen, wie wichtig es ist, dass die Versicherer ihre Rolle in der Gesellschaft finden. Deutlich wurde auch: Der Manager nimmt das Amt nicht auf, um zu verwalten, sondern um zu reformieren. Jungen Leuten wird beim GDV in der Gremien- und in der Lobbyarbeit künftig eine wichtige Rolle zukommen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

W&W-Manager Wasserfall im Interview: „Es gibt bei uns keine Pläne, den Riester-Bestand an eine Abwicklungsplattform zu verkaufen“

„Wir optimieren unsere Kostenstrukturen ständig, um unsere Kundinnen und Kunden nicht mit unnötig hohen Kosten zu belasten“, verspricht Jacques Wasserfall. Der Vorstandsvorsitzende der Württembergische Leben und der Württembergische Kranken hat es sich zum Ziel gemacht, ein möglichst gutes Angebot im Spannungsfeld zwischen Garantie und Chance vorzuhalten. Im Interview mit VWheute spricht der Manager über Riesterpläne, beratungsintensive Produkte und lukrative Geschäfte.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

„Das Modell der Riester-Rente hat noch erhebliches Potenzial“

Eine Wende in der Altersvorsorge in Deutschland wird aufgrund der ungünstigen demografischen Entwicklung immer drängender. Doch anstatt die seit 20 Jahren etablierte Riester-Rente zu reformieren, will die Ampel-Koalition die Riester-Rente auslaufen lassen und gibt nur einen Bestandsschutz für bereits abgeschlossene Verträge, kritisiert Michael H. Heinz.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Interview: „Der Anteil fondsgebundener Produkte am Neugeschäft beträgt mittlerweile 49 Prozent“

Dr. Jürgen Bierbaum, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Alte Leipziger Leben, sieht ein Umdenken in der Altersvorsorge. Die Einstellung zu Chance und Risiko musste sich ändern. Im Interview mit VWheute analysiert der Experte die neue Welt der Altersvorsorge.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Wessen Stimme hat mehr Gewicht in der Politik? Versicherer und Verbraucherschützer im Dauerclinch um Altersvorsorge-Reform

Immer wieder mahnen Experten aus der Versicherungsbranche an, wie dringlich eine Wende in der Altersvorsorge sei – und dass man jetzt handeln müsse. Genug Durchschlagskraft haben die Anliegen der Assekuranz auf politischer Ebene offenbar nicht. Es entwickelt sich immer mehr eine Hängepartie im Bereich der Altersvorsorge. Bei Riester fängt es an.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Ergo-Vorstand Fauser: „Das Ausbleiben einer Riester-Reform ist ein großes Versäumnis der politischen Entscheidungsträger zulasten der Versicherten“

Langweilig oder monothematisch ist ein Gespräch mit Michael Fauser nicht. Von Riester zur BU über Marktwachstum und Zukunftsnachfrage, der Ergo-Vorstand spannt den Themenbogen. Welches Produkt er derzeit am stärksten verkauft, warum er trotz Reformstau in der Altersvorsorge Marktanteile gewinnt und ob Versicherer in zinsarmen Zeiten Provisionen kürzen müssen – Fauser bleibt im ausführlichen Gespräch keine Antwort schuldig.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Zurich-Vertriebschef Barna: „Wir haben alle Voraussetzungen geschaffen, um jede Herausforderung mit Optimismus und Entschlossenheit zu meistern“

Ob Niedrigzinsen oder Solvency: Das neue Jahr 2022 schleppt viele alte Probleme mit sich her. Jawed Barna, Vorstand Vertrieb und strategische Partnerschaften bei der Zurich Deutschland, erklärt im Interview, warum sein Unternehmen dennoch gut aufgestellt ist und was er von der Ampel-Koalition erwartet.

Weiterlesen

Ehrbare Kaufleute gegen staatlich organisierte „Vollkasko“-Lösung in der Altersvorsorge

Wohin entwickelt sich die Altersvorsorge in Deutschland in den kommenden Jahren – und damit auch die Altersvorsorge-Beratung der Bundesbürger? Werden zusätzliche gesetzliche Rentenmodelle wie etwa ein Staatsfonds unter Ausschluss der Versicherungswirtschaft installiert? Dies könnte gravierende Folgen auch für die Beratungsqualität und Information der künftigen Rentner haben, warnt der Verein Ehrbarer Kaufleute.

Weiterlesen

Digitaler Vertrieb: BVK-Präsident Heinz schießt gegen Oletzky und Asmussen

BVK-Präsident Michael H. Heinz zeigt sich „erstaunt“ von den Worten Torsten Oletzkys in dessen Montagskolumne bei VWheute – aber auch vom Vorgehen des GDV. Oletzky sei einer der Ersten, die öffentlich den Aussagen von Jörg Asmussen beipflichten und mehr Standardisierung und kostengünstige digitale Vertriebsmodelle bei der Riester-Rente fordern. Asmussen müsse sich die Frage gefallen lassen, wem er sich mehr verpflichtet fühlt, der Politik oder den Versicherern.

Weiterlesen