Versicherer beschleicht die Immobilienmüdigkeit

Die Liebe zum Betongold ist bei vielen Versicherern abgekühlt – nach zwölf Jahren steigender Nachfrage ist die Immobilienquote in der Branche wie zementiert, sie stagniert. Zwar liegt sie mit 13,1 Prozent immer noch auf einem Rekordniveau, doch mit neuen Höhenflügen rechnet das Beratungsunternehmen EY auf Basis einer Branchenumfrage erst mal nicht mehr – auch weil sich festverzinsliche Wertpapiere wieder als ernsthafte Konkurrenz erweisen.  

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

MLP korrigiert Jahresergebnis nach unten

Der Finanzdienstleister MLP muss sein Segment Deutschland.Immobilien neu bewerten und im Zuge dessen eine Firmenwertabschreibung in Höhe von rund vier Mio. Euro vornehmen. Auslöser seien „ausgeprägte Belastungen“ im Immobilienmarkt, die sich 2023 sowohl auf das Projekt- als auch das Vermittlungsgeschäft negativ auswirkten.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Verluste bei Allianz und anderen Investoren? – „Die Liquidierung von Evergrande kommt zu spät“

Evergrande war einmal der größte Immobilienkonzern der Welt, doch das auf Pump finanzierte Imperium aus Hong Kong ist längst am Ende. Gläubiger warten schon seit über zwei Jahren vergeblich auf ihr Geld – nun klagten sie vor Gericht erfolgreich um die Auflösung des Giganten. Doch werden die Investoren, darunter offenbar auch die Allianz, ihr Geld je wiedersehen? Der frühere Fitch-Analyst Marco Metzler hält das für ausgeschlossen, wie er gegenüber VWheute exklusiv erklärt.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Ideal bleibt bei drei Prozent – Immobilienmarktflaute deckelt Überschussbeteiligung

Bislang ist es nur eine Handvoll Lebensversicherer, die ihre Überschussbeteiligungen für das kommende Jahr bekannt gegeben haben. Nach der Axa haben zuletzt die Nürnberger und die Ideal ihre laufende Verzinsung deklariert. Dabei zeichnet sich das Dilemma bereits ab, in dem sich die Branche befindet.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Signal Iduna zu Benko-Krise: „Wir erwarten derzeit keine Kreditausfälle“

Wer hoch fliegt, kann tief fallen. René Benko hatte Signa binnen weniger Jahre zu einem der größten europäischen Immobilienfirmen umgebaut - basierend auf einem schuldenfinanzierten Geschäftsmodell. Geldgeber waren nicht nur die heimischen Versicherer Uniqa und Vienna Insurance Group (VIG), sondern auch deutsche Player wie Signal Iduna, R+V und LVM. Letztere beide machen ein Geheimnis um ihr Investment.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Warum Versicherer langfristig an Immobilien-Investments nicht vorbeikommen

Kein Tag vergeht, an dem nicht die derzeitige gebeutelte Verfassung der Bau- und Immobilienwirtschaft öffentlich thematisiert wird. Auch die Assekuranz wird unruhig. Langfristig kommen Versicherer allerdings nicht an Betongold vorbei. Und das hat viele Gründe. Was spricht für die Assetklasse? Warum ist sie so krisenresilient? Ein Gastbeitrag von Florian Bauer.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Munich Re-Assetmanager passt Strategie im Immobiliengeschäft an

Eine halbe Milliarde Euro. Diesen Betrag will die Munich Re über ihre Assetmanagement-Tochter Meag in den US-Wohnimmobilienmarkt stecken. Das Unternehmen zielt vor allem auf Objekte in den großen Städten des East Coast Markets und der Sunbelt States. Den traditionellen Deutschland-Schwerpunkt wird Meag reduzieren.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Schieflage von Country Garden betrifft auch Versicherer Ping An

Das chinesische Immobilienunternehmen Country Garden befindet sich seit geraumer Zeit in einer erheblichen finanziellen Schieflage. Aktuell stehen Schulden von rund 1.700 Mrd. Yuan (umgerechnet 215 Mrd. Euro) zu Buche. Die Allianz hielt vor einigen Monaten noch Unternehmensanleihen. Deutlich umfassender ist indes Chinas Versicherer Ping An involviert.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Reich, renditehungrig sucht …

Die Lust der Versicherer an Immobilieninvestments lässt nicht nach – noch zumindest. Der Anteil von Immobilien in den Portfolios der Unternehmen ist laut einer Ernst & Young-Umfrage in diesem Jahr um 0,9 Prozent auf 13 Prozent gestiegen. Nach 14 Jahren des Anstiegs steht die Branche nun möglicherweise vor einer Trendwende.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Wie lukrativ ist das Geschäft mit US-Immobilien für die Versicherer?

Der US-Immobilienmarkt ist der größte, liquideste und transparenteste weltweit. Gerade Mietwohnungs-Portfolios stellen für institutionelle Anleger wie Versicherer eine lukrative Investmentoption dar. Der Störfaktor Corona ist verschwunden. Gleichzeitig wandelt sich das klassische
Eigenheimland: Jedes Jahr wächst der Mietmarkt um Millionen Menschen – allerdings mit sehr ungleichmäßiger regionaler Verteilung.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Versicherer halten sich bei Immobilien-Investments zurück

Die Assekuranz findet im Vergleich zu 2021 ein deutlich verändertes wirtschaftliches Umfeld in Deutschland vor. Nach langen Jahren der Nullzinspolitik zeichnet sich eine Zinswende ab. Die Inflation stieg rasant auf über acht Prozent. Zu alledem droht durch Russlands Angriffskrieg besonders hierzulande eine Energiekrise. Man könnte annehmen, dass die Versicherungen daraufhin spürbare Kursänderungen bei ihren Immobilieninvestitionen eingeleitet haben oder dies beabsichtigen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Ideal-Chef Jacobus: „Als opportunistischer Investor sehen wir Marktkorrekturen primär als Investitionschance“

Die Ideal Versicherungsgruppe gehört seit einigen Jahren zu den Versicherungsgesellschaften, die die höchsten laufenden Verzinsungen gewähren. Vorstandsvorsitzender Rainer M. Jacobus erklärt im Exklusiv-Interview, wie der Berliner Versicherer sein Kapital bevorzugt in Immobilien anlegt und warum klassische Lebensversicherungen weiterhin eine Zukunft haben.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Rekord-Immobilienquote: Versicherer läuten Renaissance der Wohnimmobilie ein

Bei deutschen Versicherern liegen Investitionen in Immobilien weiterhin voll im Trend, allerdings hat sich der Investitionsfokus auf Wohnimmobilien verschoben. „Pandemiesichere Assets wie Wohnen und Logistik liegen weit vorne, während die im Vorjahr präferierten Assetklassen Büro, Einzelhandel und Hotel teils weit zurückgefallen sind“, sagt Dietmar Fischer, Partner bei EY Real Estate und Autor des zum 14. Mal durchgeführten Trendbarometers „Immobilienanlagen der Assekuranz“.

Weiterlesen

Hybride Arbeit und wankende Büromärkte zwingen Axa, Zurich und Allianz zum Handeln

Das Wort Krise setzt sich im Chinesischen aus zwei Schriftzeichen zusammen; Gefahr und Gelegenheit. Corona birgt definitiv Fährnis, doch der Branche bietet sich ebenfalls die Chance, die eigenen Arbeitsprozesse inhaltlich und räumlich an die Zukunft anzupassen. Das alles geschieht vor dem Hintergrund eines Immobilienmarktes, der zwischen Home-Office-Regression und jahrelangem Wachstum pendelt und somit eine Gefahr für die eigenen Investments birgt.

Weiterlesen

Meag setzt auf Immobilien, UBS warnt vor der Blase

Die Meag will verstärkt in Immobilien investieren. Dafür plant der Vermögensmanager der Ergo und der Munich Re zwei neue Produkte: ein REIT-Fonds mit globaler Anlageausrichtung und ein speziell für institutionelle Anleger zugeschnittenes Vehikel, das in deutsche Nahversorger und Fachmarktcenter investieren soll.

Weiterlesen