Terror-Versicherung: Pool Re senkt drastisch Preise, GDV kritisiert weiterhin fehlende Staatsgarantie für Extremus

Der BDI als Spitzenverband der deutschen Industrie und GVNW als Interessenvertretung der versicherungsnehmenden Wirtschaft haben bereits im März eindringlich darum gebeten, die Staatsgarantie für den Terrorversicherer Extremus zügig zu verlängern. Seitdem ist nichts passiert. Nun fordert GDV-Hauptgeschäftsführer Jörg Asmussen eine Entscheidung bis September. Derweil senkt Pool Re, Großbritanniens führender Terrorismus-Rückversicherer, die Preise um bis zu 30 Prozent.

Weiterlesen

Schutzlos vor Terror? Extremus wegen fehlender Staatszusagen vor dem Aus

Zwei mächtige Wirtschaftsverbände schlagen Alarm. Wenn der Bund seine Garantie für den deutschen Terrorversicherer Extremus nicht umgehend verlängert, drohe dem Haus das "kurzfristige Aus" – und der Wirtschaft erhebliche Schäden, heißt es vonseiten des BDI und des GVNW. Alternativer Versicherungsschutz wäre eine enorme Schwierigkeit. VWheute hat mit den Beteiligten gesprochen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Staatlich-privater Epidemieschutz: Bäte und Buberl ziehen an einem Strang

In der Versicherungswelt gilt manchmal das vom Historiker Henry Thomas Buckle geprägte Prinzip: „Erst zweifeln, dann untersuchen, dann entdecken“. Nachdem Allianz-Chef Oliver Bäte in einem Zeitungsinterview davon gesprochen hat, bringt auch sein Amtskollege von der Axa, Thomas Buberl, die Idee eines staatlich-privaten Versicherungssystems gegen Großgefahren wie Corona ins Spiel. Laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft sei es allerdings noch zu früh, um über neue Modelle zu sprechen.

Weiterlesen