Kurz vor Abschluss: Deutscher Markt von Aon & WTW Deal schwer betroffen

AON & WTW Deal betrifft deutschen Markt erheblich. Bild von Edar auf Pixabay.

Beharrlichkeit zahlt sich aus: Nach einem zähen und kräftezehrenden Ringen steht die Übernahme von Aon und Willis Towers Watson über 30 Mrd. US-Dollar vor dem Abschluss. Die EU hat ihren Widerstand laut Medienberichten aufgegeben, ohne dass weitere Zugeständnisse nötig waren. Die Auswirkungen auf den europäischen, und insbesondere deutschen Markt, werden sehr deutlich zu spüren sein. Die M&A-Betriebstemperatur steigt.

Die Schaffung des größten globalen Versicherungsmaklers ist kein Zuckerschlecken. Nachdem sich die beiden Unternehmen längst einig waren, hatte die EU wegen kartellrechtlicher Bedenken ihr Veto eingelegt und Zugeständnisse der Unternehmen gefordert. Was genau die Behörde fordert, ist weiter unklar, teilweise widersprechen sich die “Quellen”. Wohl zur Vorbereitung des Deals kam es bereits zu Verkäufen.

Nach einer Reuters-Meldung hat die EU nach der Erfüllung der letzten Forderungen im Anschluss nur noch “geringfügige Änderungen” verlangt. Es sei “unwahrscheinlich”, dass weitere Zugeständnisse der Unternehmen nötig sind, berichten “Insider”.

Deutschland schwer betroffen

Wenn die Gerüchte stimmen, wird insbesondere der deutsche Markt von der Fusion betroffen sein. Laut “Insidern” müsste sich das neue Konglomerat von Teilen seines Geschäftes trennen, betroffen wäre WTW.

Zu den Assets würde der “Rückversicherungsarm” sowie “german retirement benefits” gehören. Darüber hinaus auch das deutsche “consulting business”. Weiterhin müssen die “insurance broking activities” in Frankreich, inklusive Gras Savoye, in Deutschland, Spanien und den Niederlanden veräußert werden. Diese Details stimmen mit den zuvor gehörten Gerüchten über die Forderungen überein, VWheute berichtete.

Der große Deal würde also weitere Übernahmen und Verkäufe – insbesondere in Deutschland – nach sich ziehen. Es bleibt spannend.

Autor: VW-Redaktion

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

11 + 10 =