Allianz-Tochter Pimco wettete auf Russland und könnte durch die Staatspleite Milliarden verlieren

Russland kann seine Schulden nicht mehr bedienen und steht damit kurz vor der Staatspleite. Pimco hat laut Financial Times jedoch eine Wette im Wert von mindestens einer Mrd. Dollar darauf abgeschlossen hat, dass das Land nicht zahlungsunfähig wird. Zudem hält die Allianz-Tochter russische Staatsanleihen im Wert von 1,5 Mrd. Dollar. Droht Allianz-Chef Oliver Bäte erneut ein Milliardenverlust durch Fehleinschätzungen der Fondsmanager im eigenen Haus? Pimco widerspricht dem Zeitungsbericht.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Pimco-Chef klärt über die fünf Missverständnisse um Alternative Investments auf

Alternative Anlagen können Investoren eine interessante Möglichkeit bieten, die Diversifikation ihres Portfolios zu stärken. Mit den Vorteilen gehen allerdings auch zusätzliche Komplexität und Risiken einher. Über fünf Mythen, die es aufzuklären gilt. Von Frank Witt, Chief Executive Officer der Pimco Europe GmbH.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Pimco-Chefvolkswirt Fels: „Lassen sich die Menschen auch impfen, sind wir die Pandemie vielleicht Ende des nächsten Jahres los“

Wie wird sich die Corona-Krise mittel- und langfristig für die Anleger auswirken? „Es werden Narben bleiben. Im Euroraum werden wir das Niveau der Wirtschaftsaktivität von vor der Pandemie frühestens im Jahr 2022 wieder erreichen“, glaubt Joachim Fels, Chefvolkswirt der Allianz-Tochter Pimco. Ein Impfstoff dürfte dabei dem Virus den Schrecken nehmen und wie ein Konjunkturprogramm wirken.

Weiterlesen

Pimco-Chefökonom: „Eine Rezession ist unausweichlich“

Die aktuelle Corona-Epidemie hat auch unmittelbare Auswirkungen auf den deutschen Leitindex Dax. Zum Wochenbeginn stürzte der Deutsche Aktienindex deutlich unter 9.000 Punkte. Seit seinem Rekordhoch von 13.795 Punkten sind die Aktienkurse um rund 40 Prozent eingebrochen. Pimco-Chefökonom Joachim Fels glaubt hingegen nicht daran, dass sich die Börsen in absehbarer Zeit wieder erholen werden.

Weiterlesen