„Bedürfnisse der Kunden vor Profit“: Eiopa-Chefin Hielkema stellt sich hinter die Pläne zur Provisionsgrenze

Diskussionsbereit, entschlossen und möglichst einheitlich: So stellt sich die Eiopa-Chefin Petra Hielkema die europäische Aufsicht vor. Sie selbst präsentiert sich als überzeugte und tatkräftige Europäerin: "Unsere Vielfalt ist unsere Stärke, ebenso Glaube an Zusammenarbeit und gemeinsames Handeln." Das aktuelle Umfeld sei sowohl für Verbraucher wie auch Versicherer herausfordernd.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Eiopa-Chefin Petra Hielkema: „Solvency II hat die Branche stark verändert – zum Besseren“

Seit Anfang September 2021 steht die Niederländerin Petra Hielkema an der Spitze der europäischen Versicherungsaufsicht Eiopa. Die aktuellen Herausforderungen sind gewaltig. Ein Dorn im Auge ist ihr vor allem der Flickenteppich der Sicherungssysteme.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Eiopa-Chefin Hielkema: „Neben Covid ist der Klimawandel die unmittelbarste Herausforderung“

Seit rund zwei Wochen steht Petra Hielkema nun an der Spitze der europäischen Versicherungsaufsicht Eiopa. Am Rande der Eurofi-Veranstaltung 2021 skizzierte die Niederländerin die dringendsten Herausforderungen für die Branche: „Neben COVID ist der Klimawandel die unmittelbarste Herausforderung. Jeden Tag gibt es Neuigkeiten über ein weiteres Ereignis im Zusammenhang mit dem Klimawandel. […] Die Auswirkungen auf Einzelpersonen, Gemeinschaften und Volkswirtschaften sind gravierend.“

Weiterlesen

Neue Spitzenfrau der Eiopa: Was ist der Plan von Petra Hielkema?

Nein, das „Q-Wort“ verbietet sich selbstverständlich im Zusammenhang mit der Berufung Petra Hielkemas als oberste Aufseherin der europäischen Versicherungswirtschaft Eiopa. Die 1972 geborene Niederländerin hat in ihren bisherigen Positionen bei der niederländischen Zentralbank mit Kompetenz, Qualifikation und Stringenz überzeugt und ihre Berufung als Nachfolgerin des portugiesischen Versicherungsmathematikers Gabriel Bernardinos eben diesen Qualitäten zu verdanken und nicht einem zeitgeistigen Ruf nach Quoten. Heute ist offiziell ihr erster Arbeitstag.

Weiterlesen