Chefaufseher Hufeld unter Druck: Bafin veröffentlicht “Klarstellung” im Fall Wirecard, Bäte fordert Reformen

Der Wirecard-Skandal wird endgültig zu Hufeld- und Bafinkrise. Gestern musste der Chef der Aufseher vor dem Finanzausschuss des Bundestages aussagen, die Beurteilung seiner Perfomance divergieren je nach politischer Ausrichtung. Die Aufsicht stört allerdings etwas anderes, im Zuge der Berichterstattung war es nach Ansicht der Behörde zu medialen Falschaussagen gekommen. Das Haus reagiert noch am Abend mit einer schriftlichen “Klarstellung”. Ein ungewöhnlicher Schritt der Bafin, die sonst eher aus einer Position der Souveränität agiert.

Weiterlesen

Schick: Provisionsdeckel kann höchstens eine Übergangslösung sein

Am 17. März 2020 war es soweit: das Institut für Versicherungswissenschaften e.V. an der Universität Leipzig lud zu seinem 20. Vorlesungstag an der Universität Leipzig ein. Die Jubiläumsveranstaltung fand in diesem Jahr jedoch aufgrund der besonderen gesellschaftspolitischen Umstände und der angespannten Situation um Covid-19 kurzfristig als erste große Veranstaltung der Branche rein digital über ein Video-Streaming statt. Ein Veranstaltungsbericht des Instituts für Versicherungswissenschaften e.V., gekürzt durch die Redaktion.

Weiterlesen

Hufeld: “Finanzunternehmen müssen Opfermentalität ablegen”

Der Staat will die Finanzbranche beim digitalen Wandel unterstützen. So explizit wollte das zwar keiner der Beteiligten von Bafin und Finanzministerium bei der Veranstaltung Bafin-Tech sagen, aber der Tenor im ehemaligen Bonner Bundestag war nicht zu überhören. Das hinderte Bafin-Präsident Felix Hufeld jedoch nicht, den deutschen Finanzunternehmen auch die Leviten zu lesen.

Weiterlesen