Big Deal im Cybergeschäft: Munich Re kooperiert mit Google Cloud und Allianz

Hacker

Quelle: Haftpflichtkasse

Die Munich Re will künftig gemeinsam mit der Allianz und Google Cyberrisiken versichern. Dafür bringt der Rückversicherer eine Cyberversicherungslösung namens “Cloud Protection +” auf den Markt, die sich exklusiv Google-Cloud-Kunden richten soll.

Demnach ist das Angebot zunächst für Kunden in den USA mit einem Umsatz von 500 Mio. bis fünf Mrd. US-Dollar verfügbar. Zu einem späteren Zeitpunkt soll die Police dann auch Unternehmen anderer Umsatzniveaus bzw. in weiteren Ländern angeboten werden. Dabei erhalte der Kunde einen Bericht, der seine individuelle Risikosituation widerspiegeln soll. Diesen könne er an den Versicherer weiterleiten und von einem effizienteren und transparenteren Underwriting-Prozess profitieren, heißt es in einer Unternehmensmitteilung.

“Durch die gebündelte Expertise dreier Branchenführer können wir Unternehmen, die Geschäftsabläufe in die Cloud verlagern, bei ihrem bedarfsgerechten Risikomanagement unterstützen. Eingebettet in einen effizienten Underwriting-Prozess, stellt unsere Police Cloud Protection + eine ganzheitliche Lösung für Cyberrisiken bereit. Über den unmittelbaren Mehrwert für den Google-Cloud-Kunden hinaus wird die Kooperation dazu beitragen, die Cyber-Risikomodellierung von Munich Re künftig noch besser zu machen”, erläutert Stefan Golling, Vorstand der Munich Re.

Autor: VW-Redaktion

Ein Kommentar

  • Hier wäre es tatsächlich interessant gewesen zu lesen, welcher Deckungsumfang dieser angeblichen Inovation zugrunde liegt. Cloudausfall und Datenverlust sind meines Wissens bereits im deutschen Markt versicherbar – und zwar auch für kleine und mittlere Unternegmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

17 + 16 =