Swiss Life und Ergo überzeugen kritische Jury beim Vertriebssoftware-Award

Nach zweijähriger Corona-Pause wurde der dienstälteste Award für Vertriebssoft­ware für Finanzdienstleister („Eisenhut-Award“) ausgetragen. Der Weg für die Bewerber war lang und steinig. Die Softwarelösungen wurden in der mehr monatigen Prüfungsphase auf Herz und Nieren geprüft. Einer der Finalisten erhielt am Ende sogar die seltene Platin-Auszeichnung.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Nexible stampft Kfz-Geschäft ein

Ergo-Konzerntochter Nexible will künftig kein Neugeschäft mehr in der Kfz-Versicherung zeichnen. Die erzielten Erträge haben die Erwartungen nicht erfüllt. Vor fünf Jahren war das Unternehmen mit Kfz-Policen an den Start gegangen. Der Fokus des Digitalversicherers soll künftig auf Reise- und Zusatzpolicen im Gesundheitssektor liegen.

Weiterlesen

Ergo-Risikoreport: Inflationsangst reduziert finanziellen Spielraum

„Die Risikokompetenz in Deutschland nimmt nicht zu, sondern sinkt leicht.“ Dieses Fazit zieht Prof. Dr. Gerd Gigerenzer vom Harding-Zentrum für Risikokompetenz von der Universität Potsdam anlässlich der Veröffentlichung des „Ergo Risiko-Reports 2022“. Auch die dritte Auflage der Analyse zeige, dass die Eigenverantwortung der Deutschen stark zu wünschen übriglässt.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Vertrieb bei Ergo aus weiblicher Sicht: „Man kann als Frau in der Versicherungsbranche sehr erfolgreich sein“

Frauen sind im Versicherungsvertrieb oder gar in Führungspositionen eher noch eine Ausnahme. Das wird sich zunehmend ändern. Im Exklusiv-Interview sprechen die Ergo-Vertrieblerinnen Michaela Mindt und Sabin Schinköth über Inflationssorgen der Kunden, Frauenquoten im Vertrieb und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie in der Branche.

Weiterlesen

Dämpfer für Munich Re

Konzernchef Joachim Wenning spricht angesichts der Inflation, einer Abkühlung der Wirtschaft und des Kriegs in der Ukraine von einem soliden Quartalsergebnis. Tatsächlich stiegen die gebuchten Bruttobeiträge im Vergleich zum Vorjahresquartal deutlich um 8,3 Prozet auf 15,9 Mrd. Euro. Der Halbjahresgewinn brach jedoch ein. Zudem kassiert der Rückversicherer die Renditeerwartungen für die eigenen Kapitalanlagen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Munich-Re-Vermögensverwalter investiert 300 Mio. Dollar in US-Prestigeprojekt

MEAG, Assetmanager der Munich Re und Ergo, steckt 300 Millionen US-Dollar in Longroad Energy. Das US-Unternehmen entwickelt Projekte im Bereich der Erneuerbaren Energien in den USA. Die Münchener schließen sich den bereits bestehenden Eigenkapitalgebern Infratil und NZ Super Fund an.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Ergo bewirbt eigene Abwicklungsplattform Thipara: „90 Prozent des Lebengeschäfts in Deutschland ist de facto im Run-off“

Die Ergo geht mit ihrer zusammen mit IBM entwickelten Run-off-Plattform Thipara an den deutschen Markt. Man führe erste Gespräche mit Lebensversicherern, heißt es aus Düsseldorf. Aufkaufen werde man die Portfolien aber nicht. Die Munich Re-Tochter hat 450.000 eigene Verträge auf die Plattform migriert. Bis dort Riester-Verträge oder fondsgebundenes Geschäft landet, könnte noch zwei Jahre dauern und viel Geld kosten.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Ergo-Marketingchefin im Interview: „Seit der Pandemie herrscht eine andere Offenheit für digitale Ansprache“

Die Ergo-Gruppe rührt die Werbetrommel. Ab Juli will der Düsseldorfer Versicherer seine Marke stärker positionieren und dafür konkrete Produkte mit Vertriebspotenzial vorstellen. Geht die Strategie auf? Marketingchefin Imke Jendrosch gibt im Interview exklusive Einblicke.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Feriha Zingal-Krpanic im Interview: „Unternehmen mit divers besetzten Teams erzielen erwiesenermaßen bessere Ergebnisse.“

Seit Anfang Juni 2022 verantwortet Feriha Zingal-Krpanic im Vorstand der Ergo Versicherung AG das Privatkundengeschäft. Im exklusiven Gespräch mit VWheute spricht sie über die Unternehmensziele für die kommenden Jahre und warum diverse Teams ein Unternehmen bereichern.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Ergo-Vorstand Bläser: „Sehen eine deutliche Sensibilisierung bei der Elementarschadenabsicherung“

Geht es nach den Regierungschefs der Bundesländer, soll es in Deutschland bald eine Pflichtversicherung gegen Elementarschäden geben. Glaubt man Ergo-Vorstand Olaf Bläser, gebe es derzeit „eine deutliche Sensibilisierung bei der Elementarschadenabsicherung in der Wohngebäudeversicherung. Im Moment bekommen wir über 70 Prozent aller Anträge mit Elementardeckung.“

Weiterlesen

Munich Re misst künftige Wettbewerbsfähigkeit der Assekuranz an vier Schlüsselfaktoren

„Wir erleben eine beschleunigte Digitalisierung in allen Bereichen der Wirtschaft und des Lebens“, schreibt Munich Re-Chef Joachim Wenning im Vorwort des aktuellen Trend-Tech-Radars. „Als Folge dieses Wandels erleben wir völlig neue Verhaltensweisen und Erwartungen von Kunden und Klienten sowie noch nie dagewesene Risiken und Schwachstellen.“ Der Rückversicherer untersucht die Zukunft des Versicherns. Vier Faktoren werden künftig eine immense Bedeutung haben.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

„Die Branche ist hochgradig sexistisch“: VersicherungswirtschaftCLUB übt harsche Kritik am Umgang mit Frauen und fordert Umdenken in Sachen Karrieren

Studium, Vorstandsassistent und dann CEO? Von einem durchgetakteten Fast-Track-Programm in der Assekuranz halten die Teilnehmer des VersicherungswirtschaftCLUB wenig. Vor allem aber bei den Themen Frauen, Image und dem Zeitalter des Homeoffice wurde deutlich, dass die Versicherer eine Menge Arbeit vor sich haben. Tobias Vögele (Signal Iduna), Lena Lindemann (Ergo), Marco Adelt (Clark) und Katharina Höhn (BWV) legten den Finger in die Wunde – und lieferten Verbesserungsvorschläge gleich mit.

Weiterlesen

VersicherungswirtschaftCLUB lädt zum Spitzengespräch über Karrieren in der Assekuranz: Hier Zugangslink sichern

Am 25. Mai geht der VersicherungswirtschaftCLUB mit dem Thema "Sprungbrett oder Abstiegsfalle? Wie man in der Versicherungsbranche Karriere macht" in die dritte Runde. Signal Iduna-Personalchef Tobias Vögele, BWV-Geschäftsführerin Katharina Höhn, Clark-Vorstand Marco Adelt und die künftige Ergo-Vorständin Dr. Lena Lindemann beleuchten ihre Erfahrungen rund um die Themen Karriere, Recruiting und Führung exklusiv bei uns. Im VWheutePlus-Abo ist die Clubteilnahme enthalten. Den Zugangslink erhalten Sie hier.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Ergo und Munich Re entwickeln „kluge Versicherungen für schlaue Autos“

Mutterkonzern Munich Re und seine Düsseldorfer Tochter Ergo tüfteln am automobilen Fortschritt. Zusammen mit den Dienstleistungsunternehmen Intech und Malibu gründeten sie nun das Mobility Technology Center. Ziel ist es, Risiken der neuen Mobilität versicherbar zu machen und digitale Produkte sowie Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Platz 4 der Serie CEO-Ranking: Wer ist der beste Versicherungschef in Deutschland?

Die Plätze 10 bis 5 sind bekannt. Nun geht es um die Spitze der besten Spitzenmanager der Assekuranz. Anhand verschiedener Faktoren hat die Redaktion ein exklusives Ranking der besten amtierenden Chief Executive Officers der zehn beitragsstärksten Erstversicherer am Standort Deutschland erstellt. Jeden Tag analysieren wir ausführlich einen davon. Heute blicken wir auf Platz 4.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

VersicherungswirtschaftCLUB am 25. Mai: Wie der Sprung ins Top-Management der Assekuranz gelingt

Über 203.000 Mitarbeiter beschäftigt die deutsche Versicherungswirtschaft aktuell. Im Innendienst zählte der Arbeitgeberverband AGV im Jahr 2020 161.400 Mitarbeiter, im Außendienst 31.600. Ausgebildet wurden 10.300 Newcomer. Doch wie gut ist die Versicherungswirtschaft als Arbeitgeber wirklich? Und wie gelingt eine erfolgreiche Karriere? Der VersicherungswirtschaftCLUB geht diesen Fragen am 25. Mai mit exklusiven Gästen nach.

Weiterlesen

Ergo sucht nach digitalen Lösungen über Höhle-der-Löwen-Start-up Xeem

Auf der Plattform Xeem lösen Studenten in Teams Aufgaben, die Unternehmen ihnen stellen. Für diese Idee gewann das Start-up gleich drei Investoren aus der Sendung "Die Höhle der Löwen". Begeistert ist auch Versicherer Ergo, der bereits zum zweiten Mal mitmacht und wegweisende Impulse von jungen Talenten bei Xeem erhält - ob zu Social Media oder der Customer Journey.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Ergo erhält den Schmähpreis Versicherungskäse

Es kann nur einen Sieger geben – auch wenn er nicht will. Der vom Bund der Versicherten vergebene Versicherungskäse des Jahres prämiert das schlechteste Versicherungsprodukt des Jahres. Die „Kidspolice Balance“ der Ergo Vorsorge Lebensversicherung darf sich dieses Jahr als „ausgezeichnet“ betrachten, sehr zum Missfallen der Düsseldorfer.

Weiterlesen

Dr. Jochen Heubischl bekommt neue Rolle bei Meag

Seit dem 1. April leitet Dr. Jochen Heubischl das Multi-Asset-Teams im Bereich Equity & Multi Asset bei Meag. Er folgt auf Stefan Amenda. Heubischl ist seit 2019 für den Vermögensverwalter von Munich Re und Ergo tätig und hat bislang als Senior Portfolio Manager im Fixed Income Credit diverse Benchmark- sowie Absolute Return-Mandate geführt.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Lena Lindemann wird neue Personalchefin der Ergo

Der Aufsichtsrat der Ergo Group AG hat Lena Lindemann (41) zum 1. Juli 2022 in den Vorstand des Unternehmens berufen. Sie übernimmt neben der Rolle als Arbeitsdirektorin die Verantwortung für die Bereiche Personal Deutschland, Personal International und Allgemeine Dienste von Ulf Mainzer (56).

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Ergo-Vorstand Fauser: „Das Ausbleiben einer Riester-Reform ist ein großes Versäumnis der politischen Entscheidungsträger zulasten der Versicherten“

Langweilig oder monothematisch ist ein Gespräch mit Michael Fauser nicht. Von Riester zur BU über Marktwachstum und Zukunftsnachfrage, der Ergo-Vorstand spannt den Themenbogen. Welches Produkt er derzeit am stärksten verkauft, warum er trotz Reformstau in der Altersvorsorge Marktanteile gewinnt und ob Versicherer in zinsarmen Zeiten Provisionen kürzen müssen – Fauser bleibt im ausführlichen Gespräch keine Antwort schuldig.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Bilanz der Munich Re: CEO Wenning ist offen für Zukäufe

"Eine starke Performance" der Munich Re – ein "exzellentes Ergebnis" der Ergo: Die Führungsspitze des Münchener Rückversicherers sang bei der Präsentation der Geschäftszahlen für 2021 beinahe wahre Lobeshymnen auf die eigene Stärke. Die Zahlen lesen sich zumindest auf den ersten Blick nicht sonderlich schlecht: Trotz hoher Belastungen durch Covid-19 und Naturkatastrophen hat die Munich Re ihr selbst gestecktes Gewinnziel übertroffen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Bancassurance: Zurich rüstet sich für das nächste Level

Die Deutsche Bank gehört zu den wichtigsten Partnern der Zurich. Das Geschäft laufe hervorragend, hört man aus der Vorstandsetage. Jetzt arbeiten die Kölner an der Realisierung des nächsten Coups. Die Vorbereitungen zur Anbindung der Postbank 2023 laufen auf Hochtouren. Doch das Filialsterben im Bankensektor könnte zum Wachstumshemmer werden.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Ergo vor Gericht: Hat die Victoria zu Unrecht LV-Kundengelder einbehalten?

Die Victoria Lebensversicherung hat in der Vergangenheit milliardenschwere Überschusskürzungen bei Lebens- und Rentenversicherungen einbehalten. Das ist nur bei ordentlicher Begründung zulässig, die der Bund der Versicherten (BdV) gerichtlich anzweifelt. Der BGH hat den Fall zurück ans OLG verwiesen; was der Kläger als Erfolg wertet. Der in den Vorinstanzen erfolgreiche Versicherer spricht dagegen dem Sinn nach von der Klärung von Einzelfällen.

Weiterlesen

Praxisfälle in der D&O: Auch das Ehrenamt kann kostspielig werden

Wenn kleine Fehler große Folgen haben, kann es teuer werden. Dieser verhängnisvolle Dreiklang kommt leider nicht nur in Haushalt und Verkehr vor, sondern auch in Freizeit und Job. Schließlich ist niemand gegen Fehleinschätzungen oder Versäumnisse gefeit. Dumm nur, wenn diese richtig kostspielig werden. Für Funktionsträger im Verein, Verband oder in einer Stiftung, die - genauso wie Manager in Unternehmen - regelmäßig Entscheidungen mit großer Tragweite und Verantwortung treffen, gilt: Verstoßen sie dabei gegen geltendes Recht und entsteht dadurch ein Vermögensschaden, müssen sie für die Folgen ihrer Pflichtverletzung aufkommen. Von Christian Gründl.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

BU künftig nur für Geimpfte?

Die Corona-Pandemie stellt unser bisher bekanntes Leben, privat wie beruflich, auf den Kopf. Die täglichen Neuinfektionen verharren auf einem hohen Niveau, eine neue Variante des Corona-Virus ist aufgetaucht und die Verunsicherung in der Gesellschaft ist groß. Schließlich ist noch nicht genau abzusehen, welche langfristigen physischen oder psychischen Folgen diese Pandemie mit sich bringen wird. Von Fiknet Veseli.

Weiterlesen

Assetmanager von Munich Re und Ergo finanziert elektrische Siemens-Züge in Großbritannien

Die MEAG beteiligt sich an der Refinanzierung von Cross London Trains Limited, dem Eigentümer von 115 Siemens Desiro Class 700 City-Zügen, die auf dem sogenannten Thameslink-Netz eingesetzt werden. Dieses Netz bietet Zugverbindungen auf den Nord-Süd-Routen durch das Zentrum Londons an, verteilt über insgesamt 115 Stationen. Der Finanzierungsanteil der MEAG beläuft sich auf einen hohen zweistelligen Euro-Millionenbetrag, wobei die Mittel von Einheiten von Munich Re-Gruppe und weiteren institutionellen Investoren aufgebracht werden. 

Weiterlesen

Allianz, R+V, Generali, Signal Iduna: Das Kalkül der Versicherer hinter dem Sportsponsoring

Leere Ränge, abgesagte Turniere und Geisterspiele im Fußball: Corona hat in den vergangenen Monaten auch den Sport hart getroffen. Viele Profiklubs sind pandemiebedingt wegen fehlender Einnahmen aus dem Ticketverkauf teilweise tief in die roten Zahlen gerutscht. Dennoch haben sich die Sponsoren – allen voran die Versicherer – als verlässlicher Anker an der Seite der Sportvereine erwiesen. Die Allianz belegt als Geldgeber eine Spitzenposition.

Weiterlesen

VersicherungswirtschaftClub: Führende CEOs stärken Vermittlern den Rücken und kritisieren digitale Standardprodukte

Versicherungsvertriebe im Umbau – Neue Partnerschaften, neue Kanäle, neue Effizienz? Unter diesem Titel ging der VersicherungswirtschaftClub in Karlsruhe in seine zweite Runde. Eine wichtige Erkenntnis: Der persönliche Vertrieb bleibt fester Bestandteil der Strategie der Versicherer. Darin waren sich die Chefs von Ergo, Zurich oder Konzern Versicherungskammer beim Live-Talk am Freitag einig. Was überraschte: Die Entscheider können erstaunlich gut mit den Solvency-II-Anpassungen leben. Weniger zufrieden zeigten sie sich mit der Politik in Sachen Altersvorsorge – und mit der Cloud.

Weiterlesen

Countdown läuft: Schildknecht, Kokkalas, Kukies, Walthes und Trochimczuk sprechen im „VersicherungswirtschaftClub“ über neue Strategien im Vertrieb

Die Zugänge zum Kunden werden vielfältiger, Prozesse effizienter. Doch wie steht es wirklich um den deutschen Versicherungsvertrieb? Was steht ganz oben auf der Strategieagenda bei einem der wohl emotionalsten Themen der Branche? Carsten Schildknecht, CEO Zurich Deutschland, Theodoros Kokkalas, CEO Ergo Deutschland, Jörg Kukies, Staatssekretär Finanzministerium, Frank Walthes, CEO Konzern Versicherungskammer und Michal Trochimczuk, Sollers Consulting, geben exklusive Einblicke. Melden Sie sich noch heute unter vw-club@vvw.de an und erfahren Sie, was die Vorstände umtreibt.

Weiterlesen

Sparkassen-Versicherung Sachsen schließt ersten internationalen Zukauf in Tschechien ab

Die Sparkassen-Versicherung Sachsen hat mit dem Erwerb der tschechischen Ergo pojišťovna ihren ersten internationalen Zukauf abgeschlossen. Ziel sei es, ergänzend zur bisherigen Produktpalette das Angebot in den Bereichen der Schadens- und Lebensversicherung zu erweitern und den Vertrieb, insbesondere über die Sparkassen im Grenzgebiet zur Tschechischen Republik, auszubauen.

Weiterlesen

Allianz führt 2G-Bereich ein, Ergo hält an 3G fest

Zum Schutz der Mitarbeiter planen mehrere Dax- und Großunternehmen die Trennung von Geimpften und Ungeimpften in Kantinen und Cafeterias. Die Allianz hat einen „2G-Bereich“ extra ausgewiesen. Für Mitarbeiter der Munich-Re-Tochter Ergo, die vor Ort in den Geschäftsgebäuden arbeiten wie auch für die Kantinen, gilt weiterhin der 3G Status. Für die Versicherer wäre eine Separierung Dynamit für das Betriebsklima.  

Weiterlesen

Managerelite von Zurich, Ergo, Konzern Versicherungskammer, BMF und Sollers zu Gast im „VersicherungswirtschaftClub“

Ob persönlich, digital oder hybrid: Der Versicherungsvertrieb steht als Herz der Branche niemals still. Die Zugänge zum Kunden werden vielfältiger, Prozesse effizienter. Kosten sollen nach unten, Umsätze nach oben gefahren werden. Kann da eine harmonische Koexistenz zwischen physischem und digitalem Vertrieb überhaupt gelingen? Womit tun sich die Versicherer schwer? Und wo sind die Marktchancen noch nicht einmal ganz ausgelotet? Antworten auf Fragen, die alle bewegen und nur wenige kennen, erhalten Sie im Rahmen unseres Talk-Formats VersicherungswirtschaftClub aus erster Hand von den Spitzenentscheidern der Branche. Management-Lehren wie immer inklusive.

Weiterlesen

Freie Fahrt für die Altersvorsorge: Ohne Cashlock und Hintertüren!

Mit der ERGO Rente Balance sind Ihre Kunden maximal flexibel unterwegs. Ohne Cashlock und Hintertüren! Denn mit dem flexibelsten Kapitalschutz, den wir je hatten, können Ihre Kunden einfach zwischen Index- und Fondspolice wechseln oder sie frei kombinieren. Zudem garantiert unser ERGO Rentenfaktor PLUS den aktuellen Rechnungszins von 0,9 Prozent p.a.! Auch wenn er am 1. Januar 2022 auf 0,25 Prozent p.a. sinkt. Und falls er zukünftig weiter sinkt oder sogar steigt? Auch dann garantieren wir den höheren Wert!

Weiterlesen

Kivi-Statistik: Allianz, Ergo, Axa, Talanx und Zurich verlieren Marktanteile

Fünf der zehn größten Versicherer haben laut Kivi-Statistik Marktanteile eingebüßt. Die Allianz-Gruppe ist mit einer Quote von 19,75 Prozent zwar weiterhin mit großem Abstand die Nummer eins des deutschen Erstversicherungsmarktes, musste mit 67 Basispunkten aber auch den höchsten Marktanteilsverlust hinnehmen. Als wesentlichen Treiber für die Mehrzahl dieser Veränderungen hat das Kölner Institut für Versicherungsinformation und Wirtschaftsdienste die Zeichnungspolitik in der Lebensversicherung ausgemacht.

Weiterlesen

So baut die Ergo ihre IT-Architektur um

In den vergangenen fünf Jahren hat der Düsseldorfer Versicherer Ergo rund 400 Mio. Euro in die Digitalisierung gesteckt. Investiert wurde in Innovations-, Migrations- und Vertriebsprojekte. Die Hälfte der Summe floss laut Onlineportal CIO in die IT. Zu den wichtigsten Vorhaben gehört der „hybride Kunde“. Mario Krause, Chief Information Officer des Unternehmens, soll die unterschiedlichen Vertriebskanäle integrieren und eine einheitliche Sicht auf die diversen Produkte geschaffen. Neue Aufgaben stehen auch schon an.

Weiterlesen
1 2 3