Großmakler Aon sieht Rückversicherer von Flutschäden kaum betroffen

Die Pegelstände in den Überflutungsgebieten in Süddeutschland sind längst wieder gefallen – im Gegenzug erreicht das Schadenausmaß, das die Versicherer zu tragen haben, fast täglich neue Höhen. Die Ratingagentur Moody’s gab eine Schadenschätzung von insgesamt drei Mrd. Euro ab, was zugleich die vorläufige Obergrenze markiert. Der Großmakler Aon geht von versicherten Schäden von 2,3 bis 2,8 Mrd. Euro aus, sieht aber „keinen signifikanten Einfluss auf das Rückversicherungsgeschehen“. Die Rückversicherer selbst wollen sich noch nicht zurücklehnen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Deutsche Rück befördert Sonja Hoffmann zum Director Underwriting in der Schweiz

Die Deutsche Rückversicherung Schweiz AG (DR Swiss) hat eine interne Lösung gefunden, um die Leitung des Underwriting am Hauptsitz in Zürich in neue Hände zu geben: Zum 1. Juli übernimmt Sonja Hoffmann das Ruder von Frank Versluis. Anpassungsprobleme dürfte die 48-Jährige wohl nicht haben – sie gehört der Deutschen Rück Swiss bereits seit 15 Jahren an.  

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Deutsche Rück holt Nawal Himes

Die Düsseldorfer bauen ihr Versicherungsgeschäft im Ausland aus. Über den neu geschaffenen Bereich Leben/Kranken Mena zeichnet die Deutsche Rück Leben- und Krankenrückversicherungsgeschäft in ausgewählten Ländern des Nahen Ostens und der Maghreb-Region. Die Leitung übernimmt Nawal Himes.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Deutsche Rück kämpft mit dem Feuer

Der Rückversicherer der öffentlichen Versicherer um CEO Frank Schaar ist im abgelaufenen Geschäftsjahr wirtschaftlich gut vorangekommen. Bei den Prämien und dem Konzerngewinn legten die Düsseldorfer stark zu. Was die Deutsche Rück weniger freuen dürfte ist der kräftig gestiegene Bruttoschadenaufwand für HUK- und Feuerschäden.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Fey leitet fakultatives Sachgeschäft bei der Deutschen Rück

Der 44-jährige Andreas Fey übernimmt im Mai die Führung der Bereiche Sach-Spartenmanagement und fakultative Kundenservices beim öffentlichen Rückversicherer Deutschen Rück. Er folgt auf Marc Steinbrecher, der den Posten nach gut zweieinhalb Jahren niederlegt und das Unternehmen verlässt.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen