Caren Büning verlässt Scor

Caren Büning. Quelle: Deutsche Rück

Caren Büning (48) wechselt ab Januar 2024 in den Vorstand der Deutschen Rück. Dort leitet sie das neu formierte Ressort Nichtleben-Deutschland. Die Managerin kommt von Scor Deutschland, wo sie derzeit als Chief Underwriting Officer P&C und Mitglied der Geschäftsleitung arbeitet.

Büning hat in Dortmund Wirtschaftsmathematik studiert und zunächst bei der Gerling Globalen im Reserveaktuariat gearbeitet. 2002 wechselte sie in das Kölner Büro des Schweizer Rückversicherers Converium, der später von Scor übernommen wurde. Büning übernahm bei der Scor Rückversicherung Deutschland ab 2014 zunächst als Market Manager sowie ab 2018 als CUO die Verantwortung für das deutsche Property und Casualty-Geschäft und wurde 2019 Mitglied der Geschäftsleitung.

„Mit Caren Büning gewinnen wir eine erfahrene Kollegin, die über tiefgehende Expertise und langjährige Erfahrung im Bereich der deutschen Nichtleben-Rückversicherung verfügt. Sie wird dazu beitragen, die zentrale Rolle der Deutschen Rück im deutschen Markt weiter zu stärken und Potenziale zu erschließen“, kommentiert Frank Walthes, Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Rück.

Ab Januar 2024 wird der Vorstand schließlich aus vier Personen bestehen: Frank Schaar, Achim Bosch, Caren Büning und Michael Rohde.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

9 − eins =