Russland-Geschäft von Allianz und Generali: Wenn man keinen Käufer findet, steht man am Pranger

Die MRA lobt BMW und Volkswagen für ihren schnellen Rückzug aus Russland, Allianz und Generali werden hingegen verurteilt. (Bildquelle: Klemenchukov/Pixabay)

VWheute berichtete, wie die Londoner „Moral Rating Agency“ (MRA) der Allianz und der Generali vorwirft, „Moralwashing“ zu betreiben, da beide weiterhin in Russland engagiert seien. Die beiden Versicherer sind wortkarg, aber geben zumindest ein Statement ab. Aber auch ohne eine offizielle Erklärung der Unternehmen gibt es plausible Gründe, warum ein Exit aus Russland nicht leicht zu stemmen ist.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!