„100.000 Euro sind fast nichts, wenn man das in IT-Personentage umrechnet, die man spart“

Bipro-Präsident Frank Schrills. Bildquelle: usk

Das Brancheninstitut für Prozessoptimierung rührt die Werbetrommel für seinen Bipro-Hub. „Wir haben nun 18 Versicherer auf der Plattform“, erklärt Bipro-Präsident Frank Schrills gegenüber VWheute. Zwischen Versicherern, Dienstleistern und Versicherungsmakler werden mit dem System harmonisierte Bestandsdaten übertragen. Als nächster Versicherer soll die R+V angebunden werden.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!