Allianz verabschiedet sich aus Neuperlach

Quelle: Allianz

Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS) und Allianz Technology schließen ihren Standort in Neuperlach. Beide Unternehmen sind künftig am Allianz-Standort Unterföhring angesiedelt.

Der Münchener Versicherer hatte den Umzug beider Einheiten nach Unterföhring Ende 2018 bekannt gegeben, da in dem älteren der beiden Gebäude in Neuperlach große Umbauten und Modernisierungen nötig gewesen wären, um ein zeitgemäßes Arbeitsumfeld zu schaffen.

Das ältere Bürogebäude an der Ecke Thomas-Dehler-Straße wurde 1981 errichtet. Dort waren zuletzt die Mitarbeiter des weltweit tätigen Industrieversicherers Allianz Global Corporate & Specialty untergebracht. Der weiße Bau daneben kam Ende 1996 dazu. Hier waren die Mitarbeiter der IT-Sparte Allianz Technology angesiedelt. Bis zu 2500 Allianzer waren an der Fritz-Schäffer-Straße beschäftigt.

AGCS und Allianz Technology sollen Unternehmensangaben zufolge gemeinsam am Allianz Campus Unterföhring eines der insgesamt fünf Gebäude beziehen. “Der Umzug nach Unterföhring bietet uns ein innovatives Arbeitsumfeld mit modernen Büros und einer Vielzahl von Einrichtungen und Angeboten durch die Nähe zu anderen Allianz Gesellschaften auf dem Allianz Campus”, kommentiert Bettina Dietsche, Chief Operating Officer der AGCS.

Der Industrieversicherer sorgte in den vergangenen Monaten immer wieder mit eher schlechten Nachrichten für Aufsehen. So gehört das Unternehmen seit Jahren zu den Sorgenkindern des Münchener Versicherungskonzerns. Mit einem radikalen Umbauprogramm will AGCS-Deutschlandchef Joachim Müller den kränkelnden Industrieversicherer schon im kommenden Jahr wieder in die schwarzen Zahlen bringen. Dafür sollen bis zu 700 Arbeitsplätze zum Opfer fallen, teilte der Industrieversicherer Anfang Juli 2020 mit. Auch die Manager bleiben nicht verschont.

Der Versicherer für Spezialaufgaben hatte in den letzten Jahren mit hohen Schaden-Kosten-Quoten (Combined-Ratio) zu kämpfen. Die Unternehmensspitze ist darüber „not amused“ und hat der AGCS eine Kosten- und Strukturverbesserung nahegelegt, andere sprechen von verordnet.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

16 + 10 =