Wolfgang Breuer bleibt Sprachrohr der öffentlichen Versicherer und will mithilfe von Stefanie Schlick näher an die Sparkassen rücken

Provinzial-Chef Wolfgang Breuer bleibt Präsident des Verbands öffentlicher Versicherer (VöV). Die Mitglieder haben entschieden, dass der 62-Jährige das VöV-Präsidium für weitere drei Jahre leiten soll. Neu ins Gremium wurde Stefanie Schlick, Bald-Chefin der Sparkassen-Versicherung Sachsen, gewählt. Ihre Bankvertriebs-Kompetenz wird künftig besonders gefragt sein.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Öffentliche Versicherer richten Naturkatastrophen-Schadenpool ein

Die öffentlichen Versicherer haben zum 1. Januar 2022 einen gruppeninternen Naturkatastrophen-Schadenpool eingerichtet. Dieser soll künftig die mögliche Schadenbelastung eines öffentlichen Versicherers nach einem regional konzentrierten, extremen Naturgefahrenereignis über den bestehenden Rückversicherungsschutz hinaus abfedern. Der Pool ist mit einer Summe von 500 Mio. Euro ausgestattet.

Weiterlesen

Öffentliche Braunschweig rechnet mit Corona-Schaden von rund 1,5 Mio. Euro

Die Öffentliche Versicherung Braunschweig rechnet im laufenden Geschäftsjahr 2020 nach den Worten von Vorstandschef Knut Maywald mit einer Schadenbelastung von rund 1,5 Mio. Euro. Eine stabile Beitragsentwicklung wird in der Sachsparte erwartet. Für die im vergangenen Jahr boomende Lebensversicherung mochte er in der telefonischen Bilanzpressekonferenz keine Prognose abgeben.

Weiterlesen

Fusion der Öffentlichen: Was bringen die nächsten Monate?

Fusionen, Zusammenschlüsse oder Übernahmen von öffentlichen Versicherern sorgen immer wieder einmal für Schlagzeilen in der Versicherungsbranche – allen voran die aktuellen Verhandlungen um die Provinzial-Fusion. Nun steht ein weiterer öffentlicher Versicherer zumindest zum Verkauf: Die Öffentliche Versicherungen Sachsen-Anhalt sollen verkauft werden.

Weiterlesen