DELA will das deutsche Versichertenportfolio der Monuta übernehmen

Der Markt für Sterbegeldversicherung kommt in Bewegung. Die beiden niederländischen Versicherer DELA und Monuta „kündigen an“, dass die DELA „plant“, das Versichertenportfolio sowie den Kundenservice der in Düsseldorf ansässigen Zweigniederlassung der Monuta zu übernehmen. Der Deal ist weit vorangeschritten.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Monuta-Experte Evers: „Bei der Hinterbliebenenvorsorge bedarf es einer ganzheitlichen Beratung“

Es gibt schönere Themen als den Tod. Wie der Vermittler das heikle Thema ansprechen soll, was eine vollständige Beratung ist und warum es um mehr als Geld geht, erklärt Andreas Evers, Leiter Key Account Management bei Monuta. Warum sein Unternehmen die Vertriebsausrichtung auf Key Account gestellt hat und welche Vertriebsziele damit verfolgt werden, beleuchtet er im Interview.

Weiterlesen

Monuta-Vertriebschef Schwarz: „Langfristige Zinssätze von über zwei Prozent sind im Sinne der Versichertengemeinschaft weder realistisch noch kundengerecht“

Welche Zinssätze haben in der Altersvorsorge noch eine realistische Zukunft? Im Gespräch mit dem E-Businessmagazin Der Vermittler spricht Thorben Schwarz, Vertriebsdirektor der Monuta Versicherungen, über den Provisionsdeckel, die Restrukturierung der Vermittlerarten und den Sinn von Sterbegeldpolicen.

Weiterlesen