Monuta denkt über Trennung vom Mutterkonzern nach

Oliver Suhre, Geschäftsführer Monuta Deutschland. Quelle: Monuta Deutschland

Zu wenig Spielraum: Die Monuta Deutschland will das Band mit der niederländischen Mutter trennen und führt „Gespräche mit strategischen Partnern“. Ob es tatsächlich eine Scheidung oder eine „Neuordnung der Besitzverhältnisse“ wird, ist noch nicht entschieden, erfuhr VWheute exklusiv.

Der Versicherer möchte sein Portfolio erweitern und sich in Deutschland neu aufstellen. Die Deutschlandtochter gehört zum niederländischen Mutterkonzern Monuta, der sich „stärker auf den Heimatmarkt fokussieren möchte“. Die Niederländer sind seit 2007 in Deutschland aktiv und betreuen rund 150.000 Kunden und 3.000 Makler. Das Angebot ist bisher auf die Sterbegeldversicherung beschränkt, nun möchte das Unternehmen das eigene Angebot erweitern und durch eine Umstrukturierung „neue Marktpotenziale erschließen“.

Interessenten aus In- und Ausland

Die Gespräche mit potenziellen Partnern befänden sich „noch am Anfang“, erklärt Oliver Suhre, Generalbevollmächtigter von Monuta Deutschland gegenüber VWheute. Es werde mit mehreren Unternehmen gesprochen, „nicht nur aus Deutschland“. Es sei noch keine Trennung vom Mutterkonzern erfolgt, erklärt Suhre, das momentane Geschäft werde „möglicherweise noch mehrere Monate“ wie bisher weitergeführt.

Für die deutschen Kundinnen und Kunden ändert sich durch die Umstrukturierung nichts. Alle Zusagen und Garantien abgeschlossener Verträge werden vollumfänglich erfüllt. Auch die Vertriebspartner werden weiterhin auf dasselbe Produktportfolio zurückgreifen können.

Dass die Monuta große Ziele verfolgt, haben Thorben Schwarz und Andreas Evers, Direktor Vertrieb und Leiter Key-Account-Management, in jüngster Vergangenheit erklärt. Dennoch kommt die Nachricht zur Neuausrichtung überraschend. Interessant wird sein, wer sich in der derzeitigen Zinssituation einen spezialisierten Lebensversicherer an Bord holt.

Autor: Maximilian Volz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

achtzehn + neun =