Plant das Finanzministerium eine Reformwelle in der Altersversorgung?

Die Alterssicherung in Deutschland wird nach dem Willen der Bundesregierung ganzheitlich neu gedacht und alle drei Säulen werden reformiert. Die neue Aktienrente, die 2023 eingeführt wird und ab den 2030er Jahren den Beitragssatz der gesetzlichen Rente stabilisieren soll, ist nur ein Baustein, wie Florian Toncar, Parlamentarischer Staatssekretär des Bundesfinanzministeriums, gestern auf der diesjährigen Handelsblatt-Jahrestagung zur betrieblichen Altersversorgung (bAV) betonte.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Bafin-Präsident Mark Branson will weder grüne Investments noch Greenwashing definieren

Gemessen an dem ausgebuchten Veranstaltungssaal war die gestrige Bafin-Konferenz "Sustainable Finance" ein voller Erfolg. Ob die Zuschauer nun bestens über die Regulierung von grünen Anlagen informiert sind, mag bezweifelt werden. Was sie auf jeden Fall mitnehmen: Bafin-Versicherungsaufseher Frank Grund und Staatssekretär Florian Toncar plädieren für mehr Transparenz und Offenlegung.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Exklusiv-Interview mit BMF-Staatssekretär Florian Toncar: „Lebensversicherer und die Run-off-Gesellschaft sollten alles tun, um die Versicherten gut zu begleiten“

Seit Dezember 2021 wird Deutschland von der ersten Ampelkoalition der Geschichte regiert. Der FDP-Politiker Florian Toncar gilt dabei als einer der engsten Vertrauten von Bundesfinanzminister Christian Lindner. VWheute sprach exklusiv mit dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesfinanzministerium über den Provisionsdeckel, Solvency-II-Reform, Regulierung von Run-off-Verkäufen und die Zukunft der Aktienrente.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Lebensversicherer befürchten rückläufiges Geschäft und wachsende Stornogefahr

Die Lage Lebensversicherer hat sich in den vergangenen zwölf Monaten komplett gedreht. Auf dem Handelsblatt-Strategiemeeting vor einem Jahr klagte die Branche noch über Niedrigzinsen, auf der diesjährigen Tagung waren sich die Manager ebenfalls einig: Zu schnell steigende Zinsen und die Inflation werden die deutschen Lebensversicherer deutlich belasten. Denn es droht ein Liquiditätsengpass. Gleichzeitig kämpft die Versicherungsaufsicht gegen „unangemessene“ Kosten bei Fondspolicen. Einen Provisionsdeckel darf sie aber nicht verhängen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen