Plant das Finanzministerium eine Reformwelle in der Altersversorgung?

Bundesfinanzministerium in Berlin. Quelle: Ilja C. Hendel

Die Alterssicherung in Deutschland wird nach dem Willen der Bundesregierung ganzheitlich neu gedacht und alle drei Säulen werden reformiert. Die neue Aktienrente, die 2023 eingeführt wird und ab den 2030er Jahren den Beitragssatz der gesetzlichen Rente stabilisieren soll, ist nur ein Baustein, wie Florian Toncar, Parlamentarischer Staatssekretär des Bundesfinanzministeriums, gestern auf der diesjährigen Handelsblatt-Jahrestagung zur betrieblichen Altersversorgung (bAV) betonte.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!