Carillion verklagt KPMG auf fast zwei Mrd. Dollar

Regulatorische Anforderungen sind in den letzten Jahren erheblich angestiegen. Bildquelle: Sang Hyun Cho auf Pixabay

Ein schöner Tag für britische Anwälte: Die KPMG LLP wurde von den Verwaltern des in Konkurs gegangenen britischen Bauunternehmens Carillion Plc. auf 1,3 Milliarden Pfund (1,8 Milliarden Dollar) verklagt. Die  Prüfungen des Unternehmens waren laut den Vorwürfen „fahrlässig und irreführend“.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!