SV SparkassenVersicherung kauft erneut ein Sanierungsunternehmen

Sparkassenversicherung; Standort Wiesbaden. Quelle: Unternehmen.

Als Marktführer in der Gebäudeversicherung in den Bundesländern Baden-Württemberg, Hessen und Thüringen braucht die SV Sparkassenversicherung entsprechendes Know-how in der Gebäudesanierung. Nun hat der Stuttgarter Versicherer über das Tochterunternehmen PGI Sanierung GmbH die WBS Öchsle e.K erworben. Es ist bereits die sechste Übernahme dieser Art.

Das Unternehmen mit Sitz im badischen Zell unter Aichelberg hat sich auf die Sanierung von Wasser- und Brandschäden sowie der Schimmelbekämpfung spezialisiert. Der bisherige Inhaber Daniel Öchsle soll weiterhin als Geschäftsführer für das Unternehmen tätig sein.

Die Firma WBS ist bereits das sechste Unternehmen unter dem Dach der PGI Sanierung GmbH. Damit ist die SV jetzt in Nordhessen, Oberschwaben, Süd- und Nordbaden, der Region Heilbronn und im Landkreis Göppingen mit eigenen Sanierungsunternehmen vertreten.

Jüngste Zukäufe der SV SparkassenVersicherung

14.11.2022: SV SparkassenVersicherung kauft weiteres Sanierungsunternehmen
Die SV SparkassenVersicherung Gebäudeversicherung AG hat ihr Netzwerk von Sanierungsunternehmen ausgebaut. Neues Kaufobjekt ist die BWS Sanierungen Roland Erbach in Karlsruhe. Es ist bereits das vierte Unternehmen dieser Art, welches die Stuttgarter übernommen haben.

07.06.2022: SV Sparkassenversicherung übernimmt luxemburgischen Rückversicherer Resa
Die Stuttgarter SV SparkassenVersicherung (SV) hat zum 1. Juni 2022 den Luxemburger Rückversicherer RESA S.A. erworben, der unter dem Namen SV Rückversicherung S.A. fortgeführt wird. Mit dem Zukauf wollen die Stuttgarter ihr Portfolio an konzerninternen Ausgleichsinstrumenten weiter optimieren. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt.

25.08.2021: SV SparkassenVersicherung übernimmt BTS Schadensanierung GmbH
Die SV SparkassenVersicherung erwirbt mit der BTS Schadensanierung GmbH & Co. KG in Kassel ihr erstes eigenes Sanierungsunternehmen. Ein Kaufpreis wurde nicht kommuniziert. Allerdings soll dies nicht der letzte Zukauf sein.

Satt scheint der öffentliche Versicherer allerdings noch lange nicht zu sein: Die SV hält weiterhin Ausschau nach Sanierungsunternehmen für andere Teile des Geschäftsgebiets, heißt es in einer Unternehmensmitteilung.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 × vier =