Start in Polen: Wefox taut Expansionspläne auf

Werbung von Wefox. Quelle: Unternehmen.

So schnell kann es gehen. “Wefox legt Expansionspläne im Ausland auf Eis”, lautete die VWheute-Meldung im Oktober. Das ist Schnee von gestern, klammheimlich hat das Unternehmen seinen Start in Polen vorbereitet.

Im Oktober waren die Wefox-Auslandspläne von CEO Julian Teicke noch gestoppt worden, auch wegen Corona, doch jetzt werden sie wieder angepackt. Bereits im Mai will das Unternehmen den Verkauf in Polen starten und hat bereits 3.000 Mehrfachagenten für sich gewinnen können – eine Anfrage an das Unternehmen blieb unbeantwortet.

Ein Insider des polnischen Marktes erklärt gegenüber VWheute, dass die Berliner mit Tochtergesellschaften von Unilink zusammenarbeiten werden, der größten polnischen Vertriebsorganisation. Eine zentrale Rolle beim Auslandsgeschäft soll Oliver Lang spielen, Chef des Versicherers One und im Vorstand der Wefox-Group – ein wort- und tatkräftiger Macher. Das erste Produkte auf dem polnischen Markt wird ein Hybrid sein, nämlich eine Versicherung rund ums Haus. Diese wird, anders als in Deutschland, weitere Privat-Risiken wie Haftpflicht abdecken. Zusätzlich startet der Verkauf einer KFZ-Versicherung.

Wefox und nicht One

Das Geschäft in Polen wird wohl unter dem Namen Wefox geführt, nicht unter One. Mitte Januar dieses Jahres erhielt Wefox die aufsichtsrechtliche Genehmigung, in Polen tätig zu werden. Im März wurde das erste Beratertraining durchgeführt. In den nächsten Monaten plant das Unternehmen, mehr als 3.000 Berater für den Verkauf ihrer Produkte zu registrieren.

“Der Markteintritt nach Polen beweist den Erfolg unseres Geschäftsmodells und die Stärke unserer strategischen partnscherschaft mit der Münchener Rück. Wir setzen konsequent auf Berater als Vertriebskanal. Versicherungen sind zu wichtig und zu komplex als dass die Mehrheit der Kunden sie ohne vorige Beratung kaufen sollten. Die Münchener Rück hat uns beim Markteintritt nach Polen von Anfang an konstruktiv begleitet und zahlreiche Informationen zum polnischen Markt beigetragen“, erklärt Oliver Lang – Chief Executive Officer, Wefox Insurance AG und in Personalunion CEO des Versicherers One.

Ist Polen also der nächste Schritt der Berliner, die nach eigenen Angaben in der Schweiz und Deutschland bereits 500.000 Kunden betreuen? Das nötige Kleingeld für die Ausweitung des Geschäfts sollte vorhanden sein, im Dezember sammelte Wefox einen dreistelligen Millionenbetrag ein.

Anmerkung der Redaktion: Die Meldung wurde am 15. April upgedatet. In der vorherigen Meldung war zu lesen, dass eine Plakataktion in Polen stattfand, dem ist nicht so. Das ursprüngliche abgebildete Foto ist nicht in Polen zu finden.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zehn + 16 =