Württembergische wirbt VHV den Vorstand Per-Johan Horgby ab

Neuer Vorstand: Per-Johan Horgby. Quelle: Unternehmen.

Ein neuer Vorstand für die Württembergische Versicherung (WürttVers). Das Sachversicherungsunternehmen der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe kreiert für Dr. Per-Johan Horgby ein neues Vorstandsressort. Er wechselt vom Mitbewerber VHV Allgemeine Versicherung nach Stuttgart.

Die WürttVers schafft ein neues Aufgabengebiet für Horgby, in dem das Privatkunden- und Kfz-Geschäft sowie Kundenservices gebündelt sind. Die Verantwortung für das neue Ressort übernimmt der neue Mann mit Wirkung zum 1. Januar 2022. Jens Lison (56) wird weiter das Firmenkundengeschäft sowie die Schaden-Sparte verantworten. Ziel der Neuordnung ist ein „fortgesetztes und nachhaltiges Wachstum“, schreibt das Unternehmen. Wie die VHV die Vakanz füllen wird, ist bisher noch nicht bekannt geworden. Zuletzt hatte das Unternehmen sich an der Spitze deutlich verjüngt und neu aufgestellt, wie VWheute berichtete.

Horgby war zuletzt Vorstand bei der VHV Allgemeine Versicherung AG, Hannover, und dort unter anderem für das Kfz-Geschäft verantwortlich. Zuvor war er unter anderem für die Allianz Private Krankenversicherungs-AG in leitender Funktion tätig. Der Aufsichtsrat der WürttVers wünscht den beiden Beteiligten im Führungsteam der WürttVers-Vorstandsvorsitzenden Zeliha Hanning alles Gute und viel Erfolg.

Frau Hanning gab VWheute kürzlich ein ausführliches Interview zu ihren ersten sechs Monate an der Spitze des Unternehmens und den künftigen Plänen.

Autor: VV-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

neun + sieben =