W&W ruckelt sich durch das erste Quartal

Campus von W&W. Bildquelle: W&W

Der Konzernüberschuss nach IFRS-Rechnungslegung lag mit 51,1 Mio. Euro hohe 13 Mio. Euro unter dem Vorjahreswert. Die Stuttgarter führen das in erster Linie auf die Schaden-/Unfallversicherung zurück, in der man erhebliche Kostensteigerungen bei Schadenregulierungen hinnehmen musste. Aber auch das schwache gesamtwirtschaftlichen Umfeld in Deutschland sei ein Problem. Besser als im Vorjahr managte das Unternehmen seine Kosten.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!