Allianz übernimmt chinesische Lebentochter komplett

Chinas Finanzmetropole Schanghai. Quelle: Bild von Marci Marc auf Pixabay

Die Allianz China Life hat vom Shanghai Regulatory Bureau der China Banking and Insurance Regulatory Commission die Genehmigung erhalten, die 49-prozentigen Anteile der CITIC Trust Co., Ltd. an die Allianz China Holding zu übertragen. Damit wird Allianz China Life eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Allianz China Holding.

Zudem werde die Allianz China Life die erste vollständig in ausländischem Besitz befindliche Lebensversicherungsgesellschaft in China sein, die aus einem Joint Venture hervorgegangen ist, heißt es in einer Mitteilung des Versicherungskonzerns. “Die Umwandlung von Allianz China Life wird unsere Marktposition weiter stärken und unsere Geschäftsmöglichkeiten maximieren. Wir freuen uns darauf, einem breiteren chinesischen Markt ganzheitliche und erstklassige Finanzprodukte und Dienstleistungen anbieten zu können, indem wir unsere einzigartigen Erfahrungen in den Bereichen Lebensversicherung, Risikomanagement und Asset Management nutzen”, kommentiert Solmaz Altin, Executive Director und Chief Executive Officer der Allianz China Holding.

“Allianz China Life wird die globale Erfahrung der Gruppe im Management von Lebensversicherungen in fortschrittlicher digitaler Technologie voll ausschöpfen und den starken Markenwert weiter steigern. Das Unternehmen wird seine Position als Pionier und wichtiger Akteur im mittleren und gehobenen Kundensegment weiter festigen und einer wachsenden Zahl chinesischer Kunden professionelle und umfassende Lebensversicherungslösungen anbieten”, ergänzt Chunjun Xu, Executive Director und Chief Executive Officer von Allianz China Life.

“Wir freuen uns sehr, dass wir die Genehmigung erhalten haben, die erste vollständig in ausländischem Besitz befindliche Lebensversicherungsgesellschaft in China zu sein, die aus einem Joint Venture hervorgegangen ist. Die Allianz ist stolz darauf, als erste Versicherungsgruppe von den durch die chinesische Regierung eingeführten Öffnungsmaßnahmen zu profitieren. China ist ein wichtiger strategischer Markt, und die heutige Genehmigung versetzt uns in die Lage, unseren Beitrag zur Entwicklung der chinesischen Finanzdienstleistungslandschaft zu maximieren”, konstatiert Sergio Balbinot, Vorstand der Allianz SE und Vorsitzender der Allianz China Holding.

Anfang 2020 hat die Allianz in Schanghai offiziell die Allianz China Insurance Holding an den Start gebracht. Dabei handelt es sich um die erste Versicherungsholding Chinas, die sich vollständig in ausländischem Besitz befindet. Die Lizenzerteilung für den neuen Akteur auf dem chinesischen Versicherungsmarkt hat Signalwirkung für ausländische Player.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

dreizehn + zehn =