Axa investiert 1,5 Mrd. Euro in nachhaltige Waldbewirtschaftung

Die Axa hat den Wald als Investitionsobjekt entdeckt. Quelle: Bild von Valiphotos auf Pixabay

Nachhaltigkeit wird zu einem Dauerbrenner in den Versicherungsetagen – vor allem dann, wenn man dies auch als Investitionsobjekt begreifen will. Aktuelles Beispiel ist die Axa, die rund 1,5 Mrd. Euro in nachhaltige Waldwirtschaft investiert. Davon entfallen laut Versicherer 500 Mio. Euro in Aufforstungsprojekte in Schwellenländern, wodurch jährlich insgesamt 25 Megatonnen CO₂ eingefangen werden können.

Zudem will der französische Versicherungskonzern nach eigenen Angaben ihren Anlage- und Versicherungsbedarf bei Aktivitäten stärken, die aktiv zur Entwaldung beitragen. Dies betreffe bestimmte Soja-, Palmöl-, Holz- und Rindenproduktion in Regionen, in denen diese Industrien stark zur Entwaldung beitragen.

„Wälder machen 80 Prozent der Biodiversität der Erde aus und spielen eine wesentliche Rolle im Kampf gegen den Klimawandel. AXA war ein Vorreiter in der Finanzbranche, indem sie 2013 Beschränkungen für nicht nachhaltige Palmöloperationen erließ, um angespannte Ökosysteme zu schützen. Angesichts des Klimanotstands und vor der COP26 sind wir stolz darauf, unsere Verpflichtungen zu erweitern und neue Maßnahmen zur Bekämpfung der Entwaldung, zum Schutz der Waldökosysteme und zur Erhaltung der Biodiversität anzukündigen.“

Thomas Buberl, Vorstandsvorsitzender der Axa

Darüber hinaus beteilige sich die Axa an der Initiative „Welterbestätten“, die von den Prinzipien der Vereinten Nationen für nachhaltige Versicherungen und dem WWF ins Leben gerufen wurde, und wird spezifische Ausschlüsse für ihre Versicherungsaktivitäten zum Schutz der wichtigsten von der UNESCO identifizierten Biodiversitätsreservate einführen. Die Hälfte dieser Stätten, die über 110 Länder verteilt sind, sind als Biodiversitäts-Hotspots anerkannt und spielen eine Schlüsselrolle bei der Prävention von Naturkatastrophen. Derzeit hat Axa IM etwa 60.000 Hektar Wald in seinem Portfolio.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

10 + 1 =