Swiss Re schreibt im ersten Quartal Gewinn
 VWheute Sprint 

Konzernsitz der Swiss Re am Mythenkai in Zürich. Quelle: Swiss Re

Die Swiss Re ist gut ins neue Jahr gestartet und hat in den ersten drei Monaten einen Gewinn von 333 Mio. US-Dollar erzielt. Die Schäden durch Covid-19 beziffert der Rückversicherer auf rund 643 Mio. US-Dollar. Naturkatastrophen hinterließen einen Schaden von 426 Mio. US-Dollar.

In der Schadensparte stand nach den ersten drei Monaten des Jahres ein Gewinn von 477 Mio. US-Dollar. Demgegenüber standen Schäden infolge von Naturkatastrophen – vor allem aufgrund der Winterstürme in den USA – mit rund 316 Mio. US-Dollar. Die verdienten Nettoprämien stiegen um 5,7 Prozent auf 5,0 Mrd. US-Dollar. Die Combined Ratio lag bei 96,5 Prozent.

“Anfang 2021 erreichten die durch COVID-19-bedingten Todesfälle in vielen Ländern neue Höchststände, und unsere Gedanken sind bei all jenen, die einen nahestehenden Menschen verloren haben. Der verheerende Tribut an Menschenleben, den die Pandemie fordert, schlägt auch auf die Finanzergebnisse von Swiss Re als weltweit größtem Lebens- und Krankenrückversicherer durch.”

Christian Mumenthaler, Vorstandsvorsitzender der Swiss Re

Die Leben- und Krankensparte verzeichnete erneut erhebliche COVID-19-bedingte Schäden von 570 Mio. US-Dollar, die auf erhöhte Sterblichkeitsraten in den USA und anderen Ländern zurückzuführen waren. Am Ende des ersten Quartals 2021 stand ein Verlust von 184 Mio. US-Dollar aus. Die verdienten Nettoprämien und Honorareinnahmen stiegen um 13,8 Prozent auf 3,8 Mrd. US-Dollar, vor allem dank Transaktionen im Langlebigkeitsbereich in der Region EMEA.

“Dass wir in diesem Quartal mit unserem Sach- und Haftpflicht-Geschäft in die Gewinnzone zurückgekehrt sind, verdeutlicht einmal mehr das Ertragspotenzial unseres diversifizierten Geschäftsmodells. Wir haben die Auswirkungen der erhöhten Sterblichkeit auf unser Leben- und Krankengeschäft erfolgreich aufgefangen, und unsere Kapitalausstattung ist weiterhin sehr stark”, kommentiert Finanzvorstand John Dacey.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

fünf × 5 =