DEVK hält Überschussbeteiligung stabil

Quelle: DEVK

Der DEVK-Lebensversicherungsverein hält die Überschussbeteiligung 2021 bei 2,7 Prozent. Hinzu kommen weitere Überschüsse, die die Gesamtverzinsung auf über drei Prozent erhöhen können. Für Verträge der DEVK Allgemeine Leben AG gibt es 2,2 Prozent und eine Gesamtverzinsung von bis zu 2,6 Prozent.

Von der Überschussbeteiligung sollen auch die Bestandskunden profitieren, heißt es weiter. “Obwohl es schwer ist, im Niedrigzinsumfeld Rendite zu erwirtschaften, erhalten unsere Versicherten wieder eine hohe Überschussbeteiligung”, kommentiert DEVK-Chef Gottfried Rüßmann.

Auch die Condor Leben hat die Gesamtverzinsung für 2021 festgelegt. Für die Kunden, die eine Klassik-Rente abgeschlossen haben, liegt diese 2021 bei 2,00 Prozent (Vorjahr: 2,45 Prozent) mit einer laufenden Verzinsung von 1,75 Prozent (Vorjahr: 2,2 Prozent). Die Gesamtverzinsung enthält neben der laufenden Verzinsung die Schlussüberschussbeteiligung sowie die Mindestbeteiligung an den Bewertungsreserven, teilt die R+V-Tochter mit.

Zudem sei der Neubeitrag der Condor Lebensversicherung in den ersten drei Quartalen 2020 um kräftige 51 Prozent auf 64 Mio. Euro gestiegen, so die Condor weiter. Besonders großen Anteil daran hatten fondsgebundene Rentenversicherungen mit einem Wachstum von 115 Prozent auf 23 Mio. Euro.

Vor wenigen Tagen bereits hatte auch der Branchenprimus Allianz Leben die Gesamtverzinsung der klassischen Lebens- und Rentenversicherung um 0,2 Prozentpunkte auf nunmehr 2,9 Prozent angepasst. Für das Vorsorgekonzept Perspektive bietet die Allianz für alle Kunden eine Gesamtverzinsung von 3,2 Prozent an. Auch andere Lebensversicherer haben sich bereits festgelegt.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 × 3 =