Liechtenstein Life und Mecklenburgische suchen sich Partner bei der Altersvorsorge

Neue Partnerschaften auf dem Markt entstehen. Quelle: geralt / Pixabay

Vielleicht haben Sie es schon gehört: Der Altersvorsorgemarkt ist schwierig. Zunehmend finden sich am Markt Kooperationen, um den Kunden gemeinsam bessere Angebote bereitstellen zu können oder um eine bessere technische Verwaltung zu gewährleisten. Die Liechtenstein Life und die Mecklenburgische machen es vor.

Die Liechtenstein Life startet eine Kooperation mit Penseo, der „digitalen Komplettlösung für betriebliche Altersversorgung“. Im Rahmen der Zusammenarbeit werden die bAV-Produkte der Liechtenstein Life in die Penseo Plattform integriert, um Vermittlern einen „einfachen und digitalen Zugang“ zu den Angeboten zu ermöglichen.

Gordon Diehr, COO der Liechtenstein Life AG, sagt zur Kooperation: “Digitale Lösungen, die Prozesse vereinfachen und beschleunigen, sind ein Schlüsselthema im Versicherungsvertrieb. Für uns ist klar, dass Produkte so digital und in der Abwicklung so einfach wie möglich geschaffen werden müssen. Penseo strebt die gleichen Ziele für die Beratung und den Vertrieb an. Deswegen ist die Kooperation für uns ein perfekter Match.”

Neue Partnerschaft in Hannover

Die Mecklenburgische Versicherungsgruppe aus Hannover hat sich dagegen für die Einführung von in|sure PSLife von Adesso insurance solutions entschieden. Auf Basis von in|sure werden künftig sowohl das Neugeschäft als auch Bestandsverträge der Lebensversicherungssparte verwaltet. Die „Produktivnahme“ mit allen aktuellen Versicherungsprodukten und -tarifen sowie den dazugehörigen Bestandsbearbeitungen ist für Anfang 2022 geplant. Bis Ende 2023 sollen auch alle Verträge mit älteren Tarifen auf die moderne Versicherungsverwaltungssoftware migriert sein.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 × 2 =