Swiss Re und Google gründen einen Krankenversicherer

Quelle: Pixabay

Verily, die Gesundheitstochter der Google-Mutter Alphabet, und der Schweizer Rückversicherer gründen zusammen die Versicherungsfirma Coefficient Insurance Company. Diese verfügt über eine Lizenz für das Leben- und Krankengeschäft und wird sogenannte Stop-Loss-Policen anbieten. 

Swiss Re hat einen Minderheitsanteil an der neuen Firma erworben und unterstützt das Startup mit Lösungen aus ihrem Firmenkunden-Geschäft. Coefficient Insurance richtetet sich an US-Arbeitgeber an, die ihre Mitarbeiter versichern, aber selbst gegen exorbitante Kosten versichert sein wollen.

Für Aufmerksamkeit sorgte zuletzt die Kooperation der Schweizer mit dem Fintech-Arm des chinesischen Versicherungsriesen Ping An. Konkret: Swiss Re Oneconnect Financial Technology planen ab Oktober einen gemeinsamen Dienst, dank dem Schäden an Motorfahrzeugen übers Smartphone angemeldet werden können. 

Die Bundesbürger rechnen in den kommenden Jahren ohnehin mit deutlichen Verschiebungen in der Versicherungsbranche. Laut einer Umfrage des Digitalverbandes Bitkom, dass Unternehmen wie Apple, Google oder Facebook in zehn Jahren eine bedeutende Rolle auf dem Versicherungsmarkt spielen werden, berichtete VWheute.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 − 5 =