Schmähvideo: Bayerische Wirte ziehen Versicherer durch den Kakao

Eric und die Verunsicherten, Screenshot Youtube

„Bayern lässt die Gastronomen und Hoteliers in der Krise nicht im Stich“. Das erklärte der bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger im April, als unter seiner Führung die Versicherer den Wirten in der Debatte um die Betriebsschließungsversicherung (BSV) entgegenkamen. An der Lösung gab es dennoch von einigen Seiten Kritik. Jetzt haben die Wirte zum letzten Mittel gegriffen: Sie verunglimpfen in einem Musikvideo Minister und Branche, dabei wird kein Klischee ausgelassen.

„Ihr seid Versicherer, ihr gebt nur ungern her, 15 Prozent – und der Wirt brennt“, lautet der Refrain des Liedes von „Eric und die VerUnsicherten“ und ist eine Anspielung auf die Debatte um die BSV.

Im Video zu „der Wirt brennt“ werden Klischees fernab der Realität verbraten. Lachende Versicherungs-CEOs, die während des Geldstapelns von prallen Blondinen Champagner gereicht bekommen, den Bittsteller auf den Boden zwingen und mit Füßen treten.

Es ist nicht gerade originell, was der Wirt und Sänger Eric Brodka initiierte. Die angeblich „geldgierigen“ Versicherer werden ebenso durch den Kakao gezogen wie der „ahnungslose und inkompetente“ Minister Aiwanger, der sich feiern lässt, während die Wirte ihre Existenz verlieren.

Zur Unterstützung hat sich der Interpret Brodka unter anderem Künstler wie Helmut Schleich, Wolfgang Krebs und Luise Kinseher ins Wirtsboot geholt. Ebenfalls dabei ist der  Starkoch Alfons Schuhbeck, der in einer leeren Küche per Essstäbchen Sauerkraut drapiert.

Autor: VW-Redaktion

Ein Kommentar

  • Vinzent Hartmann

    Klasse Video!
    Die dünnhäutige Reaktion darauf zeigt, dass genau der Kern getroffen wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

siebzehn + 7 =