Bewegung im Onlinevertrieb: Wie Versicherer den Anschluss finden

Ikea verkauft in der Schweiz Versicherungen der Swiss-Re-Tochter Iptiq digital. Das Modell zeigt, dass das Spektrum der Plattformen, über die Versicherer ihre Policen verkaufen, weiter wird. Einerseits ein Vorteil: Die Abhängigkeit von Aggregatoren wie Check24 wird kleiner. Andererseits wird das Management eines wachsenden und heterogenen Vertriebsmix aufwendiger. Darauf sollte sich die Branche strategisch einstellen. Viele Probleme sind ungelöst.

Weiterlesen

Cross-Selling-Offensive der Versicherer: “Verbrauchern wird das Geld aus der Tasche gezogen“

Harald Peschken hält von der aktuellen Cross-Selling-Offensive der Versicherer nicht viel. Besonders kritisch wird es für den Präsidenten des Bundesverbandes der Versicherungsberater (BVVB), wenn es um komplexe und nicht standardisierte Produkte geht. Das gehe am Interesse des Kunden vorbei. Im Interview mit dem Magazin Versicherungswirtschaft erklärt er warum.

Weiterlesen

IKEA-Markteintritt: Beleg für die “Übergangsphase hin zu einer Ökosystemwirtschaft”

Im Februar gab das schwedische Möbelhaus IKEA bekannt, mit der Hausratversicherung Hemsäker ins Versicherungsgeschäft einsteigen zu wollen. Auch wenn das Angebot zunächst nur in der Schweiz und Singapur gilt: “Was die Versicherungsbranche aktuell zusätzlich beunruhigen dürfte, ist der Zugang, den IKEA zu potenziellen Versicherungskunden hat, da die Kundenstruktur eher aus einer jüngeren Klientel besteht”, konstatiert René Schoenauer, Director Product Marketing EMEA bei Guidewire.

Weiterlesen