Florida Office of Insurance Regulation zählt 570.000 Fälle und 7,13 Mrd. Ian-Schäden

Das Florida Office of Insurance Regulation (OIR) hat seine Informationen über die durch den Hurrikan Ian verursachten Versicherungsansprüche und -schäden aktualisiert. Die Gesamtzahl der in Florida angemeldeten Ansprüche beläuft sich nun auf über 570.000, während sich die versicherten Schäden aufgrund der Schadenzahlungen bisher auf über 7,13 Milliarden Dollar belaufen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Montagskolumne mit Jan-Oliver Thofern: „Der Abschluss eines umfassenden Elementarschutzes ist das Minimum“
 Top-Entscheider exklusiv 

Unser Kolumnist war während Hurrikan Ian in Florida. Nicht nur aus dieser Erfahrung weiß er, Naturgefahren können nicht verhindert, aber die Folgen gemindert werden. In seiner Kolumne erklärt er den Weg – und warum der erste Schritt bei jedem selbst beginnt.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Aon: Naturkatastrophenschäden von 227 Mrd. mehrheitlich unversichert

Globale Naturkatastrophen verursachten bis zum Ende des dritten Quartals 2022 gesamtwirtschaftliche Schäden von schätzungsweise 227 Mrd. Dollar. Davon waren 99 Mrd. USD durch öffentliche und private Versicherer gedeckt, was bedeutet, dass die versicherten Schäden das dritte Jahr in Folge über 100 Mrd. USD liegen werden, zeigt der Q3 Global Catastrophe Recap von Aon.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Der teuerste Sturm der US-Geschichte ist für Versicherer verkraftbar

Solange die Hurrikans in Mittelamerika heftig wüten, kommt die Versicherungsbranche meist mit einem blauen Auge davon. Ziehen sie jedoch in Richtung Norden treffen sie auf den größten Versicherungsmarkt der Welt - und mit Florida auf einen besonders krisengeplagten. Erste Schadenschätzungen für "Ian" reichen bis zu 80 Mrd. Dollar und würden damit den bislang teuersten Sturm "Katrina" aus dem Jahr 2005 deutlich übertreffen. Dennoch ist das für die Branche verkraftbar.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Versicherer korrigieren Schadenschätzung für Hurrikan „Ian“

Hurrikan "Ian" zieht derzeit mit zerstörerischer Kraft durch die Karibik. Während auf Kuba der Strom ausgefallen ist, bewegt sich der Wirbelsturm nun auf den US-Bundesstaat Florida zu. Rund 2,5 Millionen Menschen sollen sich in Sicherheit bringen. Experten haben ihre Schadenschätzungen bereits nahezu verdoppelt.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen