Deutschen Versicherern droht KI-Debakel

"Es ist großartig, dass wir heute über so zuverlässige Abläufe und Strukturen verfügen. Aber sind wir so arrogant, anzunehmen, dass die neueste Technologie diesen Standard nicht verbessern kann?" Bildquelle: RAEng_Publications auf Pixabay

Tokio Marine, Admiral und Ageas: Einige der weltweit größten Versicherer haben KI in ihren Schadenprozessen in ganz Europa, den USA und Asien eingesetzt, um die Effizienz zu steigern und ihren Millionen Kunden ein besseres Serviceerlebnis zu bieten. Der Nutzen von KI ist unbestritten. Und doch sind die Auswirkungen der Technologie auf die deutsche Versicherungswirtschaft bisher praktisch gleich null, schreibt Tractable-Experte Mario Vierschilling im Gastbeitrag für VWheute. Woran liegt das?

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!