Nach ärztlichem Kunstfehler: Ehemaliger NFL-Spieler bekommt Schadenersatz in Millionenhöhe

Football ist ein körperliches Spiel, oft mit Langzeitfolgen. Bild von Keith Johnston auf Pixabay.

Juristische Auseinandersetzungen rund um die National Football League (NFL) sind teuer. Dabei jonglieren die Anwälte meist mit Summen im höheren Millionenbereich. Nun hat ein Geschworenengericht in New York einem ehemaligen NFL-Spieler wegen eines ärztlichen Kunstfehlers einen Schadenersatz in Millionenhöhe zugesprochen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!