PKV sieht Trendwende bei Wechselwilligen

Quelle: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Der Verband der privaten Krankenversicherer (PKV) sieht einen Trendwechsel bei den Wechselwilligen von der GKV in die PKV. Demnach hätten sich 2019 insgesamt 146.000 Personen für einen Wechsel aus der GKV in die PKV entschieden. Umgekehrt wechselten 134.000 Personen in die GKV, wobei diese Abgänge in der Regel nicht freiwillig erfolgen, heißt beim Verband.

So mussten auch 2019 wieder tausende seit Geburt privatversicherte junge Leute beim Eintritt ins Berufsleben gezwungenermaßen in die GKV wechseln, teilt der PKV-Verband. Der gleiche Effekt betreffe auch tausende Selbstständige bei der Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung.

Im Saldo ergab sich somit ein Plus von 12.000 Versicherten zugunsten der PKV (Saldo 2018: plus 800). Die Zahl der Vollversicherten belief sich 2019 nach Verbandsangaben (insbesondere nach Abzug der Sterbefälle) auf 8,7 Millionen, was nahezu dem Vorjahresniveau (-0,1 Prozent) entspreche.

Deutliche Zuwächse bei der betrieblichen Krankenversicherung

Zudem verzeichnete der PKV-Verband im vergangenen Jahr deutliche Zuwächse bei der betrieblichen Krankenversicherung. 10.200 Unterneh­men in Deutschland bieten demnnach ihren Mitarbeitern eine komplett vom Arbeitgeber gezahlte betriebliche Krankenversicherung (bKV). Dies sei ein deutliches Plus von 32 Prozent gegenüber 2018 (7.700 Betriebe). Die Zahl der Beschäftigten, die von einer bKV profitieren, stieg von 757.500 (2018) auf rund 820.000 Personen (2019).

Insgesamt stiegen die Beitragseinnahmen in der Kranken- und Pflegeversicherung 2019 um 2,3 Prozent auf 40,7 Mrd. Euro. 38,0 Mrd. Euro entfallen auf die Krankenversicherung, 2,7 Mrd. Euro auf die Pflegeversicherung. Die Versicherungsleistungen stiegen 2019 um 4,5 Prozent auf 29,9 Milliarden Euro. Auf die Krankenversicherung entfallen davon 28,4 Milliarden Euro, auf die Pflegeversicherung 1,5 Milliarden Euro.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vier × eins =