Ukraine versucht Uniqa-Tochter Raiffeisen Life zu sanktionieren

Zentrale der Raiffeisen Bank in Russland. Über den Bankschalter werden auch meist die Policen der Raiffeisen Life verkauft (Bildquelle: Raiffeisen Bank International)

Im Zuge des Ukraine-Krieges haben die USA und die EU viele Unternehmen und Personen sanktioniert. Nicht genug für Kiew. Deshalb hat das Außenministerium eine Sanktionsliste namens „War and Sanctions“ erstellt, bei der eine Sanktionierung empfohlen wird. Unter der Rubrik „Awaiting Sanctions“ steht auch der Versicherer Raiffeisen Life, eine Tochter des österreichischen Versicherungskonzerns Uniqa. Kiew hat es besonders auf den Partner der Österreicher abgesehen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!