Volle Datenkraft voraus: Drei Erfolgsfaktoren für die digitale Schadenregulierung

Extremsituationen wie Stürme Hochwasser oder auch die Covid-19-Pandemie zeigen, dass eine „klassische“ Skalierung von Prozessen wie beispielsweise die Erhöhung von Personal in Call Centern nicht ausreichen. (Quelle: Elf-Moondance/pixabay)

Die deutschen Schaden- und Unfallversicherer regulieren jährlich um die 20 Millionen Schäden, dafür wenden sie mehr als 70 Prozent ihrer Beitragseinnahmen auf. Durch gezielten Dateneinsatz lassen sich aber erhebliche Kosten einsparen. Eine Analyse von Dr. Stephan Hans, CEO des Hamburger Plattformanbieters SDA SE Open Industry Solutions.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!