Willis Towers Watson ist Geschichte

London – Sitz von WTW. Bild von E. Dichtl auf Pixabay.

„Wir sind jetzt WTW“ – sagt Carl Hess, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens. Die Markenumstellung fiel mit der Änderung des Tickersymbols des Maklerriesen an der Nasdaq-Börse zusammen. Es soll nicht die einzige Änderung sein.

Nachdem das Unternehmen seit 2016 unter „WLTW“ gehandelt wurde, verwendet es seit dem 10. Januar „WTW“. Was die visuelle Identität betrifft, so präsentiert sich WTW mit einem neuen Logo auf seiner Website und seinen Social-Media-Accounts.

Neues Logo von WTW, Quelle: Unternehmen.

„Unser Name und unsere Marke spiegeln die Klarheit und die umsetzbaren Lösungen wider, die wir für die Herausforderungen von heute bieten“, sagt Hess, der 45.000 WTW-Mitarbeiter leitet. Laut dem CEO wolle sich das Unternehmen WTW „stark und unabhängig weiterentwickeln“. Es wurden „weitere Maßnahmen“ angekündigt, ohne Details zu nennen.

Zuletzt hatte Hess nach dem gescheiterten Zusammenschluss mit Aon Übernahmen in kleinerem Stil angekündigt. „Wir werden kleine Übernahmen tätigen, aber wir erwarten keine großen transformativen Akquisitionen“, erklärte der Manager.

Das Unternehmen ist heute in über 140 Ländern und Märkten tätig und beschreibt sein Angebot als datengesteuert und erkenntnisorientiert, ist auf die Bereiche Menschen, Risiko und Kapital spezialisiert. 

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

eins × 4 =