Münchener Verein ist Versicherer des Jahres, keiner kennt die Insurtechs

Zehnter Titel in Folge für den Münchener Verein. Bild von Peggy und Marco Lachmann-Anke auf Pixabay.

Die Kundenbefragung “Versicherer des Jahres 2021” zeigt eine hohe Zufriedenheit mit der Versicherungsbranche. Im Top-10-Ranking der Erhebung, positionieren sich acht Filial- und zwei Direktversicherer, doch alleiniger Sieger ist der Münchener Verein. Insurtechs haben es bei den Deutschen nach wie vor schwer.  

Die Kundenzufriedenheit mit den Versicherern bewegt sich auf einem hohen Niveau und ist im Vergleich zum Vorjahr gestiegen, zeigt die Umfrage des Deutschen Institut für Service-Qualität im Auftrag des Nachrichtensenders NTV. Damit verfestigt sich der “positive Trend der letzten Jahre”. Drei Versicherer erzielen das Kundenurteil “sehr gut”, 19 Unternehmen sind “gut” und zehn weitere schneiden mit “befriedigend” ab.

Rund 83 Prozent der Befragten zeigen sich mit Aspekten wie dem Leistungsumfang oder dem Produktspektrum eher oder sogar sehr zufrieden. Doch auch in den Bereichen Service und Preis-Leistungs-Verhältnis erzielt die Branche bei den Kunden insgesamt gute Ergebnisse. Bei der Transparenz und Verständlichkeit, etwa der Produkte, Informationen und Vertragsunterlagen, wird am ehesten noch Verbesserungspotenzial gesehen. Mehr als jeder fünfte Befragte bewertet diesen Bereich bei seinem Versicherungsunternehmen nicht positiv.

Insur wer?

Nutzten 2020 erst 47 Prozent der Kunden ein Online-Portal ihres Versicherers, etwa um ihre Verträge digital abzulegen, sind es aktuell bereits rund 73 Prozent. Dagegen haben Versicherungsdienstleister auf Basis digitaler Technologien weiterhin einen schweren Stand: Nicht einmal ein Viertel der Befragten konnte mit dem Begriff Insurtech überhaupt etwas anfangen. Nur ein “verschwindend geringer” Anteil von 2,6 Prozent hat deren Dienste schon einmal aktiv genutzt, zeigt die Online-Umfrage.

Markus Hamer, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Service-Qualität: “Trotz des guten Branchenergebnisses fällt ein Aspekt negativ auf: Der relativ hohe Anteil an erlebten Kundenärgernissen. Angesichts der so zahlreichen Alternativen am Versicherungsmarkt kann sich dies trotz hoher Grundzufriedenheit schnell zu einem Wechselgrund auswachsen.”

Die beliebtesten Versicherungsunternehmen

Der Münchener Verein ist mit dem Qualitätsurteil “sehr gut” der Versicherer des Jahres 2021 und bestätigt damit den Erfolg der Vorjahre. Den zweiten Rang belegt die DEVK (Qualitätsurteil: “sehr gut”).  Auf Platz drei positioniert sich die Württembergische, ebenfalls mit einem sehr guten Gesamturteil.

“Der zehnte Titel in Folge ist eine eindrucksvolle Bestätigung unserer langfristigen Strategie als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit und auch ein großer Erfolg für unsere Vertriebspartner”, betont Rainer Reitzler, CEO der Münchener Verein Versicherungsgruppe.

Zur Umfrage: In die Online-Befragung flossen insgesamt 11.368 Beurteilungen von Privatkunden einer Versicherung ein. Im Fokus der Panel-Befragung stand die Zufriedenheit der Kunden mit dem Service, dem Preis-Leistungs-Verhältnis, der Qualität der Produkte sowie der Transparenz und Verständlichkeit. Zudem flossen Kundenärgernisse sowie die Bereitschaft zur Weiterempfehlung in die Gesamtbewertung ein. In der Einzelauswertung wurden alle Unternehmen berücksichtigt, zu denen mindestens 100 Kundenmeinungen eingingen. Dies traf auf 32 von 69 bewerteten Versicherern zu.

 Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

18 − 17 =