Jubiläums-Heft: Die 1960er aus Sicht der Zeitschrift Versicherungswirtschaft

Titelcover der Versicherungswirtschaft im Laufe der Zeit

Vor 75 Jahren erschien die erste Ausgabe des Magazins Versicherungswirtschaft. Ein Blick in die Historie zeigt, wie die Zeitschrift zum wichtigsten Medium der Versicherungsbranche wurde und dass gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Veränderungsprozesse eng mit der Assekuranz verbunden sind. Heute im Fokus die 1960er.

Wie der Verlag, so wuchs auch die Gesamt-Assekuranz in den 1960er-Jahren. Die Beitragseinnahmen der Kfz-Versicherer stiegen von 135 Mio. DM im Jahre 1948 auf über zwei Mrd. DM im Jahre 1960. Mit ihnen nahmen aber die Verkehrsunfälle und damit die Schadenaufwendungen erheblich zu. Das neue Pflichtversicherungsgesetz brachte 1965 den unmittelbaren eigenen Anspruch des Geschädigten gegen den Kraftfahrzeug- Haftpflichtversicherer.

Die Zahl der Todesopfer im Straßenverkehr erreichte mit 21.332 im Jahr 1970 ihren Höchststand. Der technische Verlust des Kraftfahrtgeschäftes stellte sich im deutschen Markt auf über eine Mrd. DM ein. Teuer wurde ebenso die Sturmflut 1962. 820 Mio. D-Mark kostet sie die Branche. Hochwasser an sich gilt auch 1962, als nicht-versicherbares Risiko. Beim US-Sturm “Betsy” 1965 mussten sich deutsche Rückversicherer mit 500.000 Dollar beteiligen.

Auch die Private Krankenversicherung verzeichnete einen erheblichen Beitragsanstieg. In den zwei Jahrzehnten von 1950 bis 1970 steigerte sich das Prämienaufkommen von 500 Mio. DM auf 4 Mrd. DM. Durch die boomende Konjunktur kam es zur Inflation, was die Schadenverläufe der Versicherer verschlechterte, besonders in den Zweigen, deren Leistungen an das Lohn- und Preisniveau geknüpft waren.

Politisch kam es zu einer Wende. 1969 gewann die sozialliberale Koalition die Bundestagswahlen. Verlagschef Alex Möller, der unter Kurt Georg Kiesinger keinen Amtsposten in der Regierung erhielt, wurde unter Willy Brandt Finanzminister. 1971 reichte Möller jedoch seinen Rücktritt ein, weil er die wachsenden Ausgaben der anderen Ministerien nicht tragen wollte.

Autor: VW-Redaktion

Lesen Sie morgen die 1970er-Jahre und den vollständigen Bericht in der aktuellen Juni-Ausgabe der Versicherungswirtschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 × eins =