Amazon steigt in indisches Versicherungsgeschäft ein

Quelle: Bild von motionstock auf Pixabay

Der Internet-Gigant Amazon hat sich mit dem indischen Versicherungs-Startup Acko zusammengetan. Es geht um den Verkauf von Kfz-Versicherungen. Man will die Produkte zu wettbewerbsfähigen Preisen sowohl für standardisierte Kfz-Haftpflichtversicherungen von Drittanbietern als auch für Personenschäden anbieten.

Laut einem Bericht der Economic Times können Kunden ihre Fahrzeuge innerhalb von zwei Minuten versichern. Weitere Mehrwertdienste sind eine dreitägige versicherte Schadensbearbeitung und eine einjährige Reparaturgarantie in ausgewählten Städten.

„Wir werden ein Produkt anbieten, das sehr wettbewerbsfähig und einfach zu kaufen ist, wie unsere Dienstleistungen im E-Commerce“, wird Vikas Bansal, Direktor und Leiter Finanzdienstleistungen bei Amazon Pay India, zitiert. Acko verspricht sich laut CEO Varun Dua vor allem Skaleneffekte und niedrigere Provisionszahlungen für die Händler.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

13 + eins =