Assekurata: Kündigungswelle der Kunden wegen Run-off bleibt bislang aus

Quelle: Bild von edar auf Pixabay

Der Verkauf der früheren Generali Leben an die Frankfurter Viridium-Gruppe sorgt weiterhin für Schlagzeilen. Die jüngst deklarierte Verzinsung von 1,25 Prozent könnte die Kunden über kurz oder lang verärgern, was dann eine hohe Stornoanfälligkeit von Run-off-Gesellschaften zur Folge haben könnte, konstatiert die Ratingagentur Assekurata.

Unter rein finanzrationaler Betrachtung seien die geringen Stornoquoten von Run-off-Gesellschaften wenig überraschend, konstatieren die Assekurata-Experten weiter, hätte die vorzeitige Beendigung eines Lebensversicherungsvertrags für den Versicherungsnehmer doch oftmals negative Auswirkungen.

Zudem könnte das geringe Storno auch einer gewissen”natürlichen Trägheit” der Bestände geschuldet sein, so Assekurata in einer aktuellen. So hätten einige Kunden womöglich gar nicht bewusst mitbekommen haben, dass sich ihr Lebensversicherer im (externen) Run-off befindet. Andere Versicherungsnehmer dürften vielmehr erstmal abwarten, wie sich ihr Vertrag unter den neuen Eigentumsverhältnissen entwickeln wird.

So dürfte sich in Zukunft zeigen, wie viele dieser Kunden ihrem Versicherer weiterhin die Treue halten und ihre Verträge fortführen. “Dies dürfte auch bei Proxalto nicht anders sein, wenngleich der Stornoeffekt nach der Viridium-Transaktion erst in der kommenden Bilanzrunde erstmals offenbar wird (weshalb Proxalto in der obigen Gruppe der Run-off-Versicherer noch nicht berücksichtigt ist)”, konstatiert Assekurata-Analystin Alina Trierscheid.

Erst vor wenigen Tagen hatte der Bund der Versicherten (BdV) die Generali und Proxalto in selbst für eigene Verhältnisse ungewohnter Schärfe angegriffen. Demnach seien die Kunden die Leidtragenden des Verkaufs. Nur die Investoren würden “den Reibach machen”, das Vorgehen sei “legaler Betrug”, die Verträge “Geldvernichtungsmaschinen”, monierte der BdV.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

drei × vier =