Blackrock-Deutschlandchef Dirk Schmitz: “Nachhaltigkeitsrisiken auch Anlagerisiken”

Dirk Schmitz ist Vorstandsvorsitzender der BlackRock Asset Management Deutschland AG. Quelle: Black Rock Deutschland

Nachhaltige Investments finden bei Anlegern immer größeren Anklang. “In der Tat erkennen immer mehr Anleger, dass Nachhaltigkeitsrisiken auch Anlagerisiken sind. Viele sehen, dass die Berücksichtigung nachhaltiger Kriterien in der Geldanlage zu besseren risikobereinigten Renditen führen kann”, betont Dirk Schmitz, Vorstandsvorsitzender der BlackRock Asset Management Deutschland AG.

Zudem stehe man “mit dem Klimawandel vor einer nie da gewesenen Herausforderung. Die globalen Bemühungen, das Klima zu schützen, fordern oft ein ‘Green Premium’, das kein Handelshemmnis werden darf. Eine der drängendsten Aufgaben ist es daher, das Welthandelssystem so aufzustellen, dass es zum Katalysator auf dem globalen Weg in Richtung einer klimaneutralen Zukunft werden kann”, betont er im Gespräch mit Sven Lilienström, Gründer der Initiative Gesichter der Demokratie.

Zudem habe Blackrock “im Juli 2020 weltweit 244 Unternehmen identifiziert, die dem Management des Klimarisikos unserer Ansicht nach unzureichend Rechnung trugen. Von diesen Unternehmen machten ca. 65 Prozent binnen eines Jahres nennenswerte Fortschritte”, konstatiert Schmitz.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

15 − acht =