QIC Global ernennt neuen, alten Chief Executive Officer

Michael van der Straaten_Quatar Re

Der international agierende Spezial- und Rückversicherer hat Michael van der Straaten zum ersten März als neuen CEO von QIC Global (International) ernannt. Es ist nicht die einzige Personalie im Konzern.

In seiner neuen Aufgabe wird der CEO von Joe Battle unterstützt. Er ist CEO von Antares, der Spezial- und Rückversicherungseinheit von QIC. Qatar Re wiederrum ist ein Teil der QIC Global’s international operations. Battle wird an van der Straaten berichten, schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Sunil Talwar wird weiter Chairman bei QIC Global sein.

Talwar erklärt: “Sowohl Qatar Re wie Antares sind für langfristiges Wachstum angelegt. Dabei werden sie von der etablierten Operational Platform von QIC Global sowie von deren finanziellen Rücklagen gestützt. Mike (van der Straaten) hat die Transformation von Qatar Re in einen global ausgerichteten Rückversicherer beaufsichtigt und geprägt. Dabei hat er ein dauerhaftes und profitables Portfolio aufgebaut. Wir sind froh, dass er QIC Global in die nächste Phase der Expansion führen wird.“

Der neue CEO erklärt, dass sowohl Antares wie auch Qatar „fantastische Underwriting Plattformen“ mit enormer Reichweite und Potenzial seien. „Ich schaue nach vorne, um gemeinsam mit Mr. Battle und Mr. Sunil das Business weiter voranzubringen.“

Anmerkung der Redaktion: In einer ursprünglichen Version stand, dass Qatar Re die Muttergesellschaft von QIC Global sei, das war falsch und wurde korrigiert.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 + drei =