LVM-Vorstand muss misslungenes PR-Manöver ausbügeln

„Wir sind empört und massiv verärgert über die Veganuary-Kampagne des LVM“, sagt Bauernpräsident Hubertus Beringmeier (Bildquelle: Mittmac/Pixabay)

Erhitzte Gemüter um den sogenannten „Veganuary“. Es ist ein Aufruf, sich im Januar und darüber hinaus vegan zu ernähren. Versicherer wie Ergo oder die Allianz machen mit und stellen entsprechend den Speiseplan in der Kantine um. Auch die LVM, die Landwirte gegen Haftpflichtrisiken versichert, hat die Bewegung in den sozialen Medien unterstützt – und einen bitterbösen Shitstorm ausgelöst. Immerhin verdienen viele Kunden der Münsteraner ihr Geld mit Tierhaltung. Wie schwer der Vorfall intern wiegt, zeigt ein von allen Mitgliedern unterzeichneter Entschuldigungsbrief.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!