Montagskolumne mit Dorothea Mohn: „Bei der Restschuldversicherungen ist der Provisionsdeckel zu wenig“
 Top-Entscheider exklusiv 

Dorothea Mohn leitet das Team Finanzmarkt im Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv). Quelle: Gert Baumbach/vzb

Kreditverteuerung, Übervorteilung, Falschberatung: Die Anbieter und Vertreiber von Restschuldversicherungen spielen nicht fair, kritisiert Verbraucherschützerin und Kolumnistin Dorothea Mohn. Wie es besser und fairer geht, erklärt sie in ihrer Montagskolumne.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!