Zurich kauft texanischen Versicherer SIS

Der US-Ableger der Zurich kauft zu. Quelle: Zurich

Der US-Ableger des Versicherers übernimmt zum Jahreswechsel die texanische Special Insurance Services (SIS). Die Akquisition soll Zurich helfen, ihr Angebot an Krankenzusatzversicherungen zu erweitern, inklusive Lösungen für medizinische Lücken und Arbeitsunfälle für Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Das jährliche Prämienvolumen von SIS beträgt 55 Mio. US-Dollar. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

“Da die Kosten für die medizinische Versorgung weiter steigen, suchen Arbeitgeber nach Lösungen, die den Wechsel zu Tarifen mit höherer Selbstbeteiligung ermöglichen und gleichzeitig die Erschwinglichkeit der Gesundheitsversorgung für Arbeitnehmer sicherstellen”, sagte David Fike, Leiter des Bereichs Leben, Unfall und Gesundheit bei Zurich Amerika.

Gap Medical werde immer beliebter, weil es den Mitarbeitern helfen könne, ihre Selbstbeteiligung und Mitversicherung zu decken und so die Ausgaben zu reduzieren. Durch die Übernahme von SIS kann Zurich seine Kapazitäten ausbauen, um Zusatzversicherungen wie diese anzubieten.

SIS ist darauf spezialisiert, Versicherungsprodukte für kleine und mittelgroße Arbeitgeber zu entwickeln, zu zeichnen, zu vertreiben und zu verwalten. Das Unternehmen verwaltet die Programme seit 1987 und bietet heute administrative Dienstleistungen für mehr als 5.000 Arbeitgeber und deren Angestellte.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vier × zwei =