LV 1871, myLife und HonorarKonzept wollen Honorarberatung voranbringen

Quelle: LV 1871

Die LV 1871, die myLife und die HonorarKonzept haben deshalb eine strategische Partnerschaft geschlossen. Das gemeinsame Ziel: Die beteiligten Unternehmen wollen das Honorargeschäft im deutschen Markt weiter etablieren und ausbauen.

Geplant sind mehrere Schritte der Zusammenarbeit. Im ersten Schritt werden von der Kooperation Vermittler profitieren, die das digitale Coaching-Angebot Coach me NETTO der LV 1871 und die Coaching- und Weiterbildungsplattform der HonorarKonzept nutzen. Coach me NETTO wird dabei zum Bindeglied der Kooperation und zum Türöffner für die Honorarberatung.

“Die Honorarberatung ist ein strategisch wachsendes Feld und viele Makler nutzen dies bereits heute, insbesondere bei gehobenen Privatkunden. Wir sehen eine steigende Nachfrage sowohl bei Maklern als auch bei Kunden. Im fondsgebundenen Bereich konnten wir 2020 ein Neugeschäftswachstum von 49 Prozent verzeichnen – der Anteil an alternativer Vergütung liegt bei uns bei rund 40 Prozent. Umso mehr freuen wir uns über die neue Partnerschaft”, sagt Hermann Schrögenauer, Vorstand der
LV 1871.

“Mit der LV 1871, der myLife und der HonorarKonzept schließen sich drei starke Marktplayer zusammen. Alle agieren fair, transparent und partnerschaftlich – mit klarer Ausrichtung und im Netto- und Honorargeschäft erfolgreich. Diese gemeinsame Power wollen wir Vermittlern und Kunden weitergeben”, ergänzt Heiko Reddmann, Geschäftsführer der HonorarKonzept.

“Als Versicherer, der ausschließlich auf provisionsfreie Vorsorge- und Investmentlösungen setzt, können wir die überaus positive Entwicklung des Honorarmarktes bestätigen”, fügt Jens Arndt, Vorstandsvorsitzender der myLife Lebensversicherung AG hinzu.

Autor: VW-Redaktion

Ein Kommentar

  • Dr. Andreas Billmeyer

    Gratulation an die Kollegen für die Etablierung dieser Partnerschaft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 × 2 =