Baloise investiert in Berliner Start-up Ben

Quelle: Bild von philEOS auf Pixabay

Der Schweizer Versicherer Baloise investiert in das Berliner Mobility-Start-up Ben Fleet Services (Ben), einem technologiebasierten Anbieter von Fahrzeugflottendienstleistungen. Das Jungunternehmen wurde 2019 von Energie Baden-Württemberg (EnBW) und dem Company Builder Bridgemaker gegründet.

Zum Angebot des Berliner Unternehmens gehören Services wie Vor-Ort-Reinigung, Tanken und Laden, Instandhaltung, Reparatur und Standortwechsel von Fahrzeugen. Dies sei unabhängig davon, ob für einzelne Fahrzeuge oder ganze Fahrzeuggruppen, ob für (E-)Autos, Transporter, Bus und Bahn, Fahrräder und E-Roller.

“Momentan bietet Ben seine Services deutschlandweit an. Die Zusammenarbeit mit der Baloise und der gegenseitige Know-how-Transfer ermöglichen es uns, in den nächsten Jahren sowohl den Ausbau unserer Dienstleistungen als auch die geografische Expansion in Europa voranzutreiben.”

Axel Kalisch, CEO von Ben

Bereits Anfang November haben die Baloise und Bridgemaker mit “aboDeinauto” einen Abo-Anbieter für Gebrauchtfahrzeuge auf den deutschen Markt gebracht. Das Start-up fokussiert sich zunächst auf die Region rund um die Bundeshauptstadt Berlin. Allerdings sollen bald auch weitere Geschäftsgebiete in Deutschland erschlossen werden. Den Gebrauchtwagenhändlern soll es durch die Kooperation ermöglicht werden, die Standzeiten ihrer Fahrzeuge durch das neue Geschäftsmodell zu verkürzen.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 × 5 =